Nordic Ferienpark entsteht

Die Finntalos versprechen einen schönen Urlaub im nordischen Stil direkt am See gelegen.

Die Sorpesee GmbH hat für den Jugend- und Sportcampingplatz (Zeltplatz 3) ein neues Konzept entwickelt. Im Frühjahr 2013 wird der Campingplatz in den "Nordic Ferienpark Sorpesee" umgewandelt. Künftig sollen dort vornehmlich Familien mit Kindern, Schulklassen und betreute Jugendgruppen ihren Urlaub verbringen. Die Bezeichnung "Jugend- und Sportcampingplatz" ist dann hinfällig.

"Bereits 2007 wurden zehn Schwedenhäuser errichtet, die seitdem sehr erfolgreich als Ferienhäuser an Gruppen, Schulklassen und Familien vermietet werden. Im Winter 2011/2012 kamen drei neue Luxus-Ferienhäuser, die Finntalos hinzu und die Außenanlagen wurden komplett neu gestaltet", erläutert Sorpesee GmbH-Geschäftsführer Martin Levermann den Stand der Dinge.

Neue Halle soll im Mai fertig sein

Zur Abrundung und Erweiterung des Angebotes errichtet die Sorpesee GmbH derzeit ein neues Mehrzweckgebäude im "nordischen Stil" direkt an der Einfahrt des Campingplatzes. Optisch wird sich das Gebäude an den "Finntalos" orientieren. Es soll im Mai 2013 in Betrieb gehen. Das neue Mehrzweckgebäude beinhaltet folgende Funktionen:

Anmeldung Sorpesee GmbH (Büro): Die Anmeldung für den Nordic Ferienpark Sorpesee wird im neuen Mehrzweckgebäude untergebracht. Die Gäste der Sorpesee GmbH können sich dort anmelden und über Freizeitmöglichkeiten in Sundern und Umgebung informieren. Dazu wird die Sorpesee GmbH dort Prospekte und Flyer bereithalten und die Gäste auch persönlich beraten. Dieses Informationsangebot richtet sich sowohl an die Gäste der Sorpesee GmbH auf den vier Campingplätzen, als auch an die rund 1,6 Millionen Tagesgäste, die den Sorpesee jährlich besuchen.

Anmeldung MOSAIK: Die Firma MOSAIK wird in dem Gebäude ebenfalls ein Büro erhalten, um den Service für ihre Gäste zu optimieren.

Gastronomie: Die Front des Gebäudes ist in Richtung Sorpesee ausgerichtet und komplett verglast – dadurch haben die Gäste von jedem Platz aus einen wunderschönen Blick auf den Sorpesee. Vom rund 120 Quadratmeter großen Gastraum aus gelangt man direkt auf die große, teilweise überdachte Holzterrasse.

Zielgruppen der Gastronomie sind einerseits natürlich die Gäste des "Nordic Ferienparks Sorpesee" wie Dauer- und Durchgangscamper, Gäste der Ferienhäuser und Wohnmobilfahrer. Andererseits sollen aber auch Wanderer, Radfahrer und sonstige Tagesgäste angesprochen werden.

"Durch die Lage genau in Seemitte zwischen Amecke und Langscheid bietet sich das Gebäude ideal als Einkehrmöglichkeit oder Ausgangspunkt für Touren rund um oder entlang des Sorpesees an", befindet Levermann.

Genügend Parkmöglichkeiten sind vor Ort vorhanden – das Gebäude liegt zudem direkt am Geh- und Radweg entlang des Sorpesees.

Durch das neue Mehrzweckgebäude, das auch als Tourist-Info fungieren soll, verspricht sich die Sorpesee GmbH eine Attraktivitätssteigerung sowohl für Tagesbesucher des Sorpesees als auch für die Sunderner Bevölkerung, da das Gebäude allen Gästen offen steht. Zudem eignet sich die Gastronomie außerhalb der Saison sehr gut für Veranstaltungen und Feierlichkeiten – kombiniert mit Übernachtungsmöglichkeiten direkt vor Ort.

Vorschläge für neuen Namen einreichen

Nachdem mittlerweile ein Betreiber für die Gastronomie gefunden ist, sucht die Sorpesee GmbH noch nach einem passenden Namen für das Mehrzweckgebäude. Tipps und Anregungen nimmt die Sorpesee GmbH bis zum 10. Februar per Email unter info@sorpesee.de entgegen. Sollte unter den Einsendungen der passende Name sein, erhält der Gewinner als Dankeschön einen Gutschein für drei Übernachtungen in einem der neuen Finntalos oder in einem Schwedenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare