„Flotte Kugel“ lädt erneut zu Mitgliederversammlung

Prunksitzung fällt aus

Während der Prunksitzung 2014 – Auf solche Bilder müssen Sunderns Jecken in diesem Jahr verzichten.

Silvester ist vorbei, also das Lametta ein- und Luftschlangen auspacken, schließlich steht die närrische Zeit vor der Tür.

Die Verantwortlichen der Sunderner Karnevalsgesellschaft „Flotte Kugel“ können aber nicht durchstarten, denn die Gesellschaft hat zurzeit keinen ordnungsgemäßen Vorstand. Das wird sich bald ändern. In einer erneuten außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 29. Januar, wird ein Führungsgremium gewählt.

Sundern.

Dann soll den Vorbereitungen für die Session nichts mehr im Wege stehen. Aber warum eine erneute Versammlung? Schließlich hatten die Mitglieder Anfang November einen neuen Vorstand gewählt. Der Grund: Das Amtsgericht Arnsberg ging nach einem Hinweis davon aus, dass den Mitgliedern die Einladungen zu der Versammlung im November nicht fristgemäß zugegangen waren. Deswegen stellte es die Rechtmäßigkeit dieser Wahl in Frage, so Sprecherin Sabine Metzler. Das bedeutet, die Gesellschaft ist führungslos, darf keine Verträge abschließen, Geld nicht einnehmen, nicht ausgeben.

Das Team um Bernd Zöllner und Rolf Hengesbach hat sich aber nie entmutigen lassen und in den vergangenen Wochen alles unternommen, um so schnell wie möglich wieder eine geschäftsfähige Führung zu bekommen. Denn: „Karneval muss und wird auch 2015 stattfinden“, erklärt Zöllner mit Nachdruck. Deswegen wurde ein Notvorstand benannt, der umgehend die außerordentliche Mitgliederversammlung einberuft, auf der die Vorstandswahlen stattfinden. Dieses Vorgehen wurde am Mittwoch vom Amtsgericht genehmigt.

Ganz ohne Einschnitte geht es in diesem Jahr trotzdem nicht im Karneval der Röhrstadt: Zum Bedauern der Verantwortlichen bleibt danach nicht mehr genügend Zeit, eine attraktive Prunksitzung zu organisieren. „Die für Samstag, 7. Februar, geplante Veranstaltung muss daher abgesagt werden“, so Metzler.

So konzentriert sich die Karnevalsgesellschaft auf die beiden Großveranstaltungen an Weiberfastnacht und dem Karnevalssonntag. Also wird Bürgermeister Detlef Lins auch in diesem Jahr an Weiberfastnacht die Macht über die Stadt abgeben müssen. Das Kostümfest am Abend findet ebenfalls statt. Und am Karnevalssonntag rollt der bunte Zug durch die Straßen, so wie das Sessions-Motto verkündet: „Ab sofort ist wieder Trubel, ein dreifach Hoch der Flotten Kugel“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare