Aufgeheizte Situation

Schlägereien und Körperverletzung bei Halloween-Party: Polizei mit acht Streifenwagen im Einsatz

+
Symbolfoto

Sundern - Vorgezogene Halloween-Party mit teils aggressiv-aufgeheizter Stimmung: Die Polizei musste mit acht Streifenwagen nach Sundern-Hövel ausrücken. Dort kam es zu mehreren Schlägereien. Auch die Beamten selbst wurden beleidigt und bespuckt.

In der Nacht zu Sonntag wurde in der Schützenhalle Sundern-Hövel eine Halloween-Party veranstaltet, so die Polizei. Dabei kam es zu mehreren Auseinandersetzungen und Schlägereien. 

"Von 0.30 Uhr bis 2.30 Uhr musste die Polizei insgesamt viermal ausrücken, um Schlägereien und Körperverletzungsdelikte aufzunehmen", heißt es. Die Beamten hatten alle Hände voll zu tun, die Gemüter zu beruhigen. 

Großes Aufgebot der Polizei

Zum Schluss konnte die sehr aufgeheizte Situation nur mit einem größeren Aufgebot von acht Streifenwagen, auch aus der benachbarten Kreispolizeibehörde, entschärft werden, heißt es in der Mitteilung weiter. 

"Die Polizeibeamten wurden ebenfalls angegangen, indem sie beleidigt und bespuckt worden sind. Bis zum Ende der Veranstaltung und auch darüber hinaus zeigte die Polizei vor Ort Präsenz, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern." 

Am Sonntagmorgen fiel zudem einem Anwohner in der Nähe auf, dass seine Hausbeleuchtung beschädigt wurde. -eB

Lesen Sie auch: 

Vater rast gegen Baum: Mutter (20) und Sohn (4) sterben bei tödlichem Crash

Kollision durch Fuchs: Vier Verletzte nach Unfall auf der A46 bei Arnsberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare