1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Schön, klein, kuschelig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit viel Spaß: Kinder beim Stockbrotbraten auf dem Weihnachtsmarkt in Sundern. Foto: Ute Bosen
Mit viel Spaß: Kinder beim Stockbrotbraten auf dem Weihnachtsmarkt in Sundern. Foto: Ute Bosen

Seit Freitag kann man ihn besuchen, den Weihnachtsmarkt in Sundern. In diesem Jahr ist er auf dem Schirgiswalder Platz zu finden. "Schön, klein und kuschelig", befand Bürgermeister Detlef Lins.

Tatsächlich entfalten die Buden der 20 Aussteller mit ihren Deko- und Geschenkartikeln, Glühweinständen und Würstchenbuden einen besonderen Charme auf dem wie dafür geschaffenen Schirgiswalder Platz. Den Nieselregen nach dem wochenlangen Sonnenschein sah der Bürgermeister positiv. "Glühwein schmeckt bei usseligem Wetter einfach besser". Beifall bekam die GAB und der Betriebshof für den Aufbau, sowie die Senioren des Caritas Altenheims, die für die Dekoration verantwortlich zeichneten. Die Blechbläser, Sven Duhme, Tobias Grote, Lukas Schumacher und Jonas Schraml spielten vom mit Lichtern geschmückten Balkon die ersten weihnachtlichen Klänge in Sunderns City.

Der Weihnachtsmarkt kann noch heute ab 13 Uhr besucht werden. Gleichzeitig laden die Geschäfte in der Stadt und in einigen Sunderner Dörfern bis 18 Uhr zum Einkauf ein. Um 13 und um 18 Uhr wird für die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt Stockbrotbraten angeboten. Der Weihnachtsengel Wilma Seabisch liest um 14 und 17 Uhr im Büchereck Weihnachtsmärchen vor.

Auch interessant

Kommentare