Schöne Bescherung für Schule

Gespannt auf die Experimente, die sich in den Mint-Kästen verbergen, nahmen die Schüler die neuen Materialien entgegen. Foto: Ute Bosen

Für die Kinder der Verbundschule Stockum-Endorf gab es schon eine vorgezogene Bescherung. Schüler und Lehrer waren dazu im Flur der Endorfer Grundschule versammelt, um zwei "Mint"-Kästen in Empfang zu nehmen.

"Mint" steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Ziemlich groß und schwer sind sie, die Kästen, die von der IHK Arnsberg an die Schulen überreicht werden. Neun verschiedene Experimente stecken in jeder Kiste. Jedes Experiment ist in kompletter Form für die Lehrerin zur Vorbereitung für den Sachkundeunterricht gedacht, um dann mit den Schülern auf naturwissenschaftliche Entdeckungsreise gehen zu können.

Ein Rezeptbuch, Spiegel, Messbecher, Murmeln, Spritzen und kleine Wackelmännchen zauberte Britta Berghoff von der IHK aus der Kiste. "Wir betreuen 35.000 Unternehmen aus unserer Region und viele davon haben Probleme neue Fachkräfte zu bekommen", erklärt sie den Kindern. Mit den "Mint"-Kästen will die IHK schon früh das Interesse an Naturwissenschaftlichen Fächern wecken.

Sieht man die begeisterten Gesichter an diesem Morgen scheint das auch zu funktionieren. Schulleiterin Marion Will hat durch die Medien von der Aktion erfahren. "Manchmal muss man eben Augen und Ohren offen halten, um zu erfahren was alles möglich ist", gibt sie den Kindern mit auf den Weg. Stockums Ortsvorsteher Raimund Klute fand sofort heimische Unternehmen, die bereit waren, eine Kiste für die Schulen zu finanzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare