1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Schüler legen sich bei „WDR2 für eine Stadt“ mächtig ins Zeug

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Schüler bitten zusammen mit Bürgermeister Lins und dem Stadtmarketing um ganz viele Stimmen. Abstimmen kann man unter www.wdr2.de oder in Sunderns Geschäften.
Die Schüler bitten zusammen mit Bürgermeister Lins und dem Stadtmarketing um ganz viele Stimmen. Abstimmen kann man unter www.wdr2.de oder in Sunderns Geschäften.

„Wir wollen gewinnen“, mit einer klaren Ansage an die Konkurrenz kämpfen Milena Stiefermann und ihre Mitschüler um jede Stimme für Sundern. Beim Wettbewerb „WDR2 für eine Stadt“ geht es um Live-Auftritte von Stars wie Duffy, Milow und Selig.

VON CHRISTIAN WEBER

„Gemeinsam mit den Jugendlichen wollen wir die Aktion WDR2 für eine Stadt hier zu uns an die Röhr holen“, so Katharina Kremer vom Stadtmarketing. Sie und Milena, Schülerin der 10c des Gymnasiums, sind sich sicher, dass es zu schaffen ist, die Stars nach Sundern zu holen. Falls das so kommt, treten am 16. Juli Duffy, Milow und Selig in Sundern auf.

Bleibt die Aufgabe, bis zum 9. März so viele Stimmen wie möglich von den Sundernern zu bekommen. Die Zahl der abgegebenen Stimmen in Relation zur Stadtgröße gibt dann den Ausschlag über Sieg oder Niederlage.

Damit viele Leute mitmachen, hat Milena Stiefermann ganz viele Freunde organisiert, die mit ihr gemeinsam die Werbetrommel für Sundern rühren. Katharina Kremer erklärt, wie es gemeinsam zu schaffen ist, einen weiteren Höhepunkt im Sunderner Veranstaltungskalender festzumachen: „Abstimmen können alle Sunderner und Freunde unserer Stadt im Internet unter www.wdr2.de. Oder für die, die gerade keinen Internetanschluss dabei haben, liegen in allen Lotto-Toto-Annahmestellen und den Einzelhandelsgeschäften in der Stadt Unterschriftenlisten aus. Also, mitmachen ist ganz einfach.“

Unabhängig vom Ergebnis dankte Bürgermeister Detlef Lins den Schülern schon jetzt ganz herzlich: „Ihr nehmt für Sundern das Heft in die Hand und versucht etwas zu bewegen.“

Noch bis zum 9. März werden die Stimmen gezählt und ab dem 11. März stehen die zehn Finalisten fest. Die Unterschrift kann übrigens neben der Internet-Abstimmung zusätzlich erfolgen.

[AUFZAEHLUNG]

[*] Alljährlich ruft der Westdeutsche Rundfunk die 395 Städte und Gemeinden in NRW auf, für ihre Stadt abzustimmen.

[*] Die Stadt, die gemessen an der Einwohnerzahl die meisten Stimmen hat, gewinnt diese hochkarätigen Künstler für ein Konzert der Extraklasse. Denn Duffy, Milow und auch Selig sind in der Musikbranche echte Stars.

[*] Mit dem Stimmenverhältnisschlüssel haben auch kleinere Städte wie Sundern eine Chance, Sieger der Aktion zu werden.

[/AUFZAEHLUNG]

Auch interessant

Kommentare