Schützen- und Jubelfest

Die St. Agatha Schützenbruderschaft 1835 e.V. Westenfeld kann in diesem Jahr auf ihr 175-jähriges Jubiläum zurückblicken. Eine Getränkerechnung aus dem Jahre 1835 weist aus, dass Veltins-Bier aus Grevenstein zum Schützenfest gekauft wurde.

Hier liegt die Begründung für das nun anstehende Jubelfest, denn die Schützen zählen ihre Vereinsjahre nach diesem ältesten Dokument. Neben dem normalen Schützenfest vom 19. bis 21. Juni (mit Kaiserschießen) werden die Westenfelder dann vom 10. bis 11. September ein zweites Fest feiern, auf dem dann der neue Jubelkönig ermittelt wird.

Zur Vorbereitung dieses großen Ereignisses hat sich bereits vor längerer Zeit ein Arbeitskreis aus dem Vorstand gebildet, der alle Aktivitäten koordiniert. Die Schirmherrschaft des Jubelfestes wird der Bürgermeister der Stadt Sundern, Detlef Lins, übernehmen und als Festredner konnte Pater Reinald vom Benediktinerkloster in Meschede engagiert werden. Pünktlich zum Jubelfest wird auch eine Chronik erscheinen, in der die Geschichte der Bruderschaft dargestellt wird und Fotomaterial aus dem Schützenleben in Westenfeld. Bei dieser Gelegenheit hat der Jungschütze Lukas Japes den Internet-Auftritt neu gestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare