Stemeler Sängerinnen spenden für neue Sitzpolster

Schwere Zeit für Chor

Eine Spende für neue Sitzpolster in der Kirche überreichte Ursula Lichtenberg an Pastor Otto Dalkmann.

Eine Spende von 350 Euro überreichte die Vorsitzende des Frauenchores Stemel, Ursula Lichtenberg, jetzt Pastor Otto Dalkmann. So war es auf der Generalversammlung des Frauenchores beschlossen worden.

Die Spende soll helfen, dass in der Hubertuskirche neue Sitzpolster angeschafft werden können.

Stemel.

In der Versammlung wurden dann die Termine für das Jahr 2014 besprochen, die da sind: Frühlingssingen, Sommerfest, Tagesfahrt, Martinszug und das Adventssingen. Außerdem wurden die fleißigsten Probenbesucherinnen geehrt. Keine Probe versäumt hat Gisela Ritter.

15 Jahre Vorstandsarbeit

Je eine Fehlprobe hatten Waltraud Blume und Marita Cramer. Zeimal gefehlt haben Renate Albaum und Resi Pauleck und drei Fehlproben hatte Ingrid Gerling. Ingrid Gerling ist in diesem Jahr 15 Jahre in der Vorstandsarbeit tätig. Sie alle bekamen mit einem „Dankeschön“ von der Vorsitzenden ein kleines Blumenpräsent überreicht.

Einladungen, zur Teilnahme von Sängerfesten im Frühjahr, musste der Frauenchor Stemel leider abschlägig beantworten, da seit Ende letzten Jahres die Chorleiterin erkrankt ist und die Probenarbeit reduziert fortgeführt wird.

Der Frauenchor Stemel wünscht sich, diese etwas schwierige Zeit gut zu überstehen, um die Chorarbeit fortsetzen zu können. „Aber wir haben das gleiche Problem wie viele andere Chöre auch, wir bräuchten dringend neue Sängerinnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare