Seidfelder "Querstapler"

Die Mannschaft 'Zwei Doppelzentner und ein König' mit dem amtierenden Schützenkönig Phillipp Krengel (l.) beim Querstapeln. Bei ihnen reichte es mit 14 Kisten allerdings nicht zum Sieg. Foto: Ute Bosen

Sehr zufrieden zeigte sich Seidfelds Ortsvorsteher Heinz-Dieter Wegener mit dem Bernhardsfest. Bereits um 10 Uhr hatten sich zahlreiche Besucher vor der Bernhardskapelle eingefunden, um mit einem Gottesdienst das Fest zu eröffnen.

Bei angenehmem Sommerwetter zelebrierte der gebürtige Seidfelder, Pater Pankratius vom Kloster Steinfeld/Eifel, die Messe unter freiem Himmel. Danach fand ein Frühschoppen auf "Tollen Wiese" statt, den der Musikverein Stockum musikalisch gestaltete. Mit guter Mittagsverpflegung und einem großen Kuchenbuffet gestärkt erwartete die Gäste zum Nachmittag eine Tanzaufführung der ungarischen Gäste aus Magyaregregy. Tanzend, singend und mit erheiternden Texten erzählten sie den Festbesuchern vom typisch ungarischen Ablauf der Brautwerbung bis hin zur Hochzeit. Allerdings ist diese Tradition auch in Ungarn schon lange nicht mehr üblich. Zum Dank für ihre Darbietung wurden die Ungarn, die zurzeit ihrem Partnerdorf Stockum einen Besuch abstatten, frei verköstigt.

Nach der Tanzaufführung fing es dann zwar an zu regnen, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch, saßen die Gäste doch trocken in den aufgestellten Festzelten oder unter großen Schirmen. Für den letzten Programmpunkt, das Bierkistenquerstapeln, wurden kurzerhand Pavillons aufgestellt. So konnten auch die antretenden Mannschaften im Trockenen agieren. Das nicht gerade einfache Unterfangen, bei dem zwei Menschen so viele Kisten wie möglich zwischen ihren Körpern balancieren müssen, welche ihnen von einem dritten nach und nach angegeben werden, sorgte nochmals für viel Stimmung. Als Sieger bei den Männermannschaften gingen die "Drei Musketiere" aus Seidfeld mit auf Anhieb 15 gestapelten Kisten hervor. Den zweiten Platz belegten die drei Herren von "Grün, Weiß Nepumuk" und den dritten Platz belegte die Ungarische Männergruppe "Team Grün" , die beim Stechen um den dritten Platz sogar 16 Kisten stapelten.

Bei den Frauen kamen "Die Vorstandsdamen auf den ersten Platz, "Die phantastischen Drei" auf den zweiten und "Die Staplerinnen der Herzen" auf den dritten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare