Aus der Sorpe gerettet

Ein mutiger Helfer rettete am Sonntagnachmittag einen 25-jährigen Kanuten. Der Iserlohner war gegenüber der Langscheider Promenade gekentert, als eine starke Welle gegen sein Boot schlug.

Der 25-Jährige, den in dem kalten Wasser schnell die Kräfte verließen, hätte es vermutlich selbst nicht mehr ans rettende Ufer geschafft, so Polizei und Feuerwehr. Ihm eilte schnell ein 49-jähriger Sunderner zur Hilfe, der den um Hilfe rufenden Gekenterten bemerkte und sich nicht scheute, diesen aus dem See zu helfen. Als die alarmierte Polizei am Sorpesee eintraf, hatten es beide Männer ans Ufer geschafft und dem 25-Jährigen wurde durch andere Helfer zum Randweg geholfen. Kanute und Retter konnten sich anschließend in einem Rettungswagen aufwärmen. Der stark unterkühlte 25-Jährige wurde in das Balver Krankenhaus eingeliefert. Den mutigen 49-Jährigen fuhr die Polizei nach Hause. Um das Kanu kümmerte sich die DLRG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare