Spiel, Satz und Aufstieg

ZumErfolg der Mannschaft trugen bei: (obere Reihe) Friedrich Droste, Thorsten Pohl, Michael Becker, Carsten Krauß, Sven Schneider, (untere Reihe) Elmar Freiburg-Neuhaus, Thomas Schulte-Kramer, und Michael Hansknecht. Es fehlen: Lukas Appelhans sowie Veit Bövingloh.

Die erste Herrenmannschaft der Tennisabteilung des SSV Allendorf hat den Aufstieg in die zweite Bezirksklasse perfekt gemacht.

Nachdem die Mannschaft in den beiden vergangenen Jahren jeweils den dritten Platz in der Kreisliga belegte, hat es die Mannschaft diese Saison mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung geschafft, alle Spiele souverän für sich zu entscheiden.

Zum Auftakt empfing die Mannschaft mit dem Enser TC den Aufsteiger aus der ersten Kreisklasse, welcher recht deutlich mit 7:2 geschlagen wurde. Im darauffolgenden Spiel besiegte man in einem weiteren Heimspiel den ebenfalls mit Aufstiegsambitionen angetretenen TC Bigge-Olsberg nach teils hart umkämpften Einzelspielen mit 6:3 und legte damit den Grundstein für den Aufstieg. Im dritten Meisterschaftsspiel kam es zum vorentscheidenden Duell mit dem TV Wenholthausen, der zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit dem SSV die Tabelle anführte. Nach durchweg überzeugenden Leistungen in den Einzeln erspielte sich die sogar leicht ersatzgeschwächte Mannschaft eine 5:1 Führung und siegte später auch in allen drei anschließenden Doppeln. Im letzten Saisonspiel siegte die Mannschaft beim letztjährigen Bezirksligisten TC Blau-Gold Arnsberg nach einer überzeugenden Leistung mit 7:2.

Damit wird der SSV Allendorf in der nächsten Saison neben den Herrenmannschaften aus Sundern und Neheim die ranghöchste Tennismannschaft aus dem Hochsauerlandkreis stellen. Die gegnerischen Mannschaften werden dann aus Siegen, Hagen und Lüdenscheid den Weg auf die Tennis-Anlage in Allendorf finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare