1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

"Spielen nur 45 Minuten guten Fußball"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Start ins neue Jahr ist für die Hachener Mannschaft denkbar schlecht gelaufen. Dem knappen 1:2 im Derby gegen den Nachbarn aus Langscheid folgte eine herbe 1:6-Schlappe gegen den starken Tabellenführer aus Langenholthausen.

Zugegeben war das Auftaktprogramm für das Team aus Hachen nicht leicht, null Punkte und 2:8 Tore sind allerdings nicht das, was man von der spielstarken Truppe erwartet (Stand zum Redaktionsschluss). Und so dümpeln die Jungs weiter im Nirgendwo der Arnsberger A-Liga-Tabelle herum - und mit einem Auge muss der Blick momentan wohl oder übel auch nach unten gerichtet werden.

"Der Tabellenplatz ist enttäuschend"

Gerade deswegen stehen für Coach Reinhard Lampe und Co-Trainer Manfred Schirp, der Lampe seit Saisonbeginn unter die Arme greift, ganz schnell ganz viele Punkte auf der Agenda. "Der elfte Tabellenplatz ist natürlich enttäuschend. Allerdings steckt in der Manschaft viel mehr Potenzial und wir glauben, dass sie es in der Rückrunde konstanter abrufen kann", ist sich das Trainergespann einig. Die Konstanz war es eben, die den Hachenern bisher im Weg stand. "Wir wollen in der Rückrunde nicht nur 45 Minuten guten Fußball zeigen, sondern über das komplette Spiel guten Fußball zeigen. Das ist in der Hinrunde zu selten gelungen", so die Analyse der ersten Spielzeit. Neben dem Faktor Konstanz waren offensichtliche Ladehemmungen ein ausschlaggebender Faktor für die aktuelle Tabellensituation. "Unsere größte Schwäche in der Hinrunde war die mangelnde Torausbeute. Wir sind oft zu fahrlässig mit unseren Torchancen umgegangen. Auch das wollen wir in der Rückrunde natürlich ändern."

In der Winterpause hat sich der TuS mit Mathis Danne verstärkt. Der Stürmer von GW Arnsberg soll eine gute Alternative in den Hachener Sturmreihen sein, denn gerade hier hatte das Team in der jüngsten Vergangenheit auch einige personelle Probleme zu verkraften.

Auch interessant

Kommentare