Neue Spielekonsole

Bürgerstiftung stiftet „Kuti“ für Bibliothek in Sundern 

Testeten die neue Spielekonsole in der Stadtbibliothek: Margret Haurand (Förderverein), Bibliotheksleiterin Thea Schroiff und Matthias Ostrop (Bürgerstiftung Sundern). Für Vollbild oben rechts klicken.

Sundern – In der Stadtbibliothek Sundern gibt es ein neues Spielgerät für Kinder: die neuartige knallrote Spielekonsole Kuti. Sie ist in der Bibliothek fest installiert und so können die Kinder dort spielen, während sich die Eltern nach neuem Lesestoff umsehen.

Kuti wurde von Studierenden der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg speziell für öffentliche Einrichtungen entwickelt und benötigt keinen Internetzugang. Immer wieder wird es neue Spiele geben, die von der Hochschule zur Verfügung gestellt werden.

Mit Begeisterung stürzen sich alle Kinder auf den roten Würfel, mit dem man ganz einfach Spieleklassiker allein oder zu zweit spielen kann oder gegeneinander in einem interessanten Wissensquiz antreten darf. Dabei geht es um zum Beispiel um Kinderbücher oder Harry Potter.

Die Anschaffung des Geräts wurde von der Bürgerstiftung Sundern und dem Förderverein der Stadtbücherei Sundern finanziell unterstützt. Bibliotheksleiterin Thea Schroiff betonte, dass man als Bibliothek nicht mehr nur Bücher anbieten könne, sondern sich auf ein breit gefächertes Medienangebot stützen muss. Trotzdem bleibe das klassische Buch immer noch das Hauptmedium, auch für Kinder.

Nun kam der Vorsitzende des Vorstandes der Bürgerstiftung Sundern, Matthias Ostrop, persönlich in der Bibliothek vorbei, um das neue Gerät auszuprobieren. Unterstützt wurde er dabei von Bibliotheksleiterin Thea Schroiff und der Vorsitzenden des Fördervereins Margret Haurand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare