Süße Überraschungen

Zweite Weihnachts-Stiefelaktion startet in Sundern

Das Stadtmarketing-Team füllt die Stiefel für Kinder bis zehn Jahren mit Süßigkeiten und verteilt sie in den Schaufenstern in der Innenstadt.

Sundern. Weihnachtszauber liegt in der Luft, erste Plätzchen werden gebacken, die Häuser geschmückt – und der Wunschzettel für das Christkind ist auch schon auf dem Weg. Für glänzende Kinderaugen möchte auch wieder die Stadtmarketing Sundern eG mit Unterstützung ihrer Einzelhändler sorgen und ruft zum zweiten Mal zur Weihnachts-Stiefelaktion auf.

Die Aktion ist ganz einfach: Kinder bis maximal zehn Jahren können bis zum 5. Dezember je einen sauberen oder selbst gebastelten Schuh oder Stiefel im Stadtmarketing-Büro abgeben. Das Team der Stadtmarketing Sundern eG füllt diese Stiefel mit süßen Kleinigkeiten und verteilt sie bis zum 7. Dezember an die teilnehmenden Betriebe in der Sunderner Innenstadt.

Die Kinder können dann im Zeitraum vom 8. bis 15. Dezember ihre Schuhe oder Stiefel in den Geschäften und Schaufenstern in und um die Fußgängerzone herum suchen. Und wer fündig wird, kann seinen Schuh oder Stiefel direkt mitnehmen und sich über die Leckereien freuen.

Sollte der eigene Stiefel nicht gefunden werden: Eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe und der verteilten Stiefel liegt im Stadtmarketing-Büro aus.

Alle Sunderner Kinder bis zehn Jahren sind eingeladen, ihre Stiefel während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr) im Stadtmarketing-Büro, Rathausplatz 7, 59846 Sundern vorbeizubringen.

Ein Tipp vom Stadtmarketing-Team: Besonders viel Spaß bereitet die Suche am ersten Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag, 9. Dezember, nicht nur den Kleinen, die sich unter anderem auch auf den Nikolaus freuen dürfen. Auch die Großen kommen nicht zu kurz, denn auf dem Weihnachtstreff am Levi-Klein-Platz warten schon die Männer des Fördervereins Löschzug Sundern mit Leckereien, wie Glühwein und Reibeplätzchen und weiteren Überraschungen in weihnachtlichem Ambiente.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare