1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Ein starker Rückhalt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit dem bisherigen Vorstand geht der Förderverein der Stadtbücherei Sundern in das neue Jahr. Das wurde einstimmig in der Mitgliederversammlung in der Stadtbibliothek beschlossen. Vorsitzende Margret Haurand konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, denn mehr als 10.000 Euro konnten der Bibliothek für neue Bücher, DVDs, Materialien und Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden.

Auch wurde vom Förderverein ein Beamer mit Lautsprechern für die sehr erfolgreichen Kinoveranstaltungen angeschafft. Dieses hohe finanzielle Engagement wurde möglich durch eine Spende der Sparkasse, die neben den Sunderaner Schulen auch das Kulturleben unterstützt. Einer der Höhepunkte im Jahr 2011 ist natürlich wieder der Tag des Buches am 29. April. Dann ist in und um die Bibliothek jede Menge los. Zum ersten Mal wird eine sauerländische Sambatruppe für Stimmung sorgen und natürlich ist der Bücherflohmarkt ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern.

"Lesewanderung" feiert 2011 Premiere

Bibliotheksleiterin Thea Schroiff, die zurzeit mit ihren Mitarbeiterinnen die gespendeten Bücher sichtet und sortiert, ist begeistert von der Resonanz und berichtete der Versammlung, dass noch nie so viele Bücher abgegeben wurden.

Im Laufe des Jahres werden zudem mehrere Lesungen angeboten und erstmals eine "Lesewanderung", bei der die Wanderer unterwegs mit kurzen literarischen Intermezzi erfreut werden sollen. Auch die schon traditionelle Fahrt zur Frankfurter Buchmesse ist wieder vorgesehen. Der Förderverein betreut die wechselnden Ausstellungen in den Vitrinen und es werden immer wieder Sammler gesucht, die ihre Schätze einmal für sechs Wochen in der Öffentlichkeit präsentieren möchten. Wer eine Idee hat kann sich in der Bibliothek melden.

Die "Criminale 2012" kann ebenfalls mit der Beteiligung des Fördervereins rechnen. Bei dieser HSK-weiten Veranstaltung im April 2012 werden bekannte und weniger bekannte Krimiautoren im ganzen Sauerland mit ihren mörderischen Lesungen für Spannung sorgen.

Auch interessant

Kommentare