In Stemel herrscht immer "Spaß an der Freud'"

Gleich drei Tanzgarden gehören der Stemeler Karnevalsgesellschaft an. Foto: SK

An Tulpenfreitag geht es in der Schützenhalle rund

Stemel. (SK)

Die Stemeler Karnevalsgesellschaft feiert am Tulpenfreitag, 1. Februar, ihren jährlichen Höhepunkt in der närrischen Saison. Ab 19.11 Uhr geht es in der Schützenhalle ganz im Sinne des Karnevals "zur Sache". Karneval wird jedes Jahr unter Mitwirkung Stemeler Akteure und auch einiger Karnevalisten aus der näheren Umgebung gefeiert. So hat man auch seit Jahren ein gutes Verhältnis zur "Flotten Kugel", die die Stemeler in den Anfangsjahren mit Rat und Tat — sprich karnevalistischen Auftritten — zur Seite gestanden hat. Im Jahr 1995 wurde Günter Blume zum Ehrensenator der Flotten Kugel ernannt. Im Jahre 1973, als in Stemel der Karnevalsverein gegründet wurde, beschloss man, jedes Jahr Karneval zu feiern. Der Elferrat wurde damals von Vorstandsmitgliedern der Stemeler Vereine besetzt. Zum ersten Präsidenten wählte man Heinz-Josef Gerling.

Im Jahr 2008 besteht der Verein aus 20 Aktiven und sechs Ehrenmitgliedern. Außerdem gehören der Karnevalsgesellschaft drei Tanzgarden an. Die drei Tanzgarden bestehen aus den Gruppen: Konfetti Drachen, Fire-Feets und Devil Dancers. Zu den Konfetti Drachen gehören 15 Mädchen in der Altersgruppe von sechs bis zehn Jahren. Die Fire-Feets zählen elf Mädchen in der Altersgruppe von 10 bis 14 Jahren. Die Devil Dancers setzen sich aus neun Jugendlichen in der Altersgruppe ab 14 Jahren zusammen. Die Übungsabende sind ein- bis zweimal pro Woche von Ostern bis Tulpenfreitag.

In den vergangenen Jahren, seit Bestehen des Elferrates, wurden 33 Wagen für den Karnevalsumzug in Sundern gebaut. Es wechselten laufend die Motive, von der Kommunalwahl bis zur Bundespolitik. Den ersten Prunkwagen bauten die Elferratsmitglieder im Jahr 1977. Nach mehrmaligem Umbau und Neubau eines Prunkwagens wurde der alte Wagen an die "Flotte Kugel" verkauft. Er dient noch heute als Kinderprinzenwagen. Ein weiterer Prunkwagen von der KG Stemel wird von den Ehrensenatoren der Flotten Kugel genutzt.

Im Jahre 1983 übernahm Hubert Wienecke das Amt des Elferratspräsidenten, das im Jahr 1985 Dietmar Scheffer übernahm. Seit 1997 bekleidet Andreas Albaum dieses Amt.

Wer Interesse am Mitwirken im Elferrat hat, kann gerne jedes Mitglied ansprechen.

Nach dem Motto: "Früher sowie heut — immer Spaß an der Freud'".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare