1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Neue Strom-Tankstelle

Erstellt:

Kommentare

null
Iris Reich, Siegfrid Huff und Matthias Schulte-Huermann übergaben in Stockum eine weitere Elektro-Tankstelle ihrer Bestimmung. © Barbara Geuecke

Stockum – Siegfried Huff und Iris Reich von der Stadtmarketing Sundern eG und innogy-Kommunalbetreuer Johannes Kobeloer übergaben jetzt in Stockum eine weitere Elektro-Tankstelle ihrer Bestimmung. Ab sofort steht für jeden auf dem zentralen Dorfplatz von Stockum eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten zur Verfügung.

Mit der Ladestation in Stockum erweitert innogy ihr Dienstleistungsangebot zur Elektromobilität und bietet Nutzern dieser Zukunftstechnologie ein emissionsfreies Erkunden der Region Sundern. „Die Elektro-Tankstelle ist jederzeit rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche betriebsbereit und nutzbar“, sagt Johannes Kobeloer.

Die Ladesäule ist Teil des Bundesförderprogramms, das die Förderung von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge vorsieht. Die neue Ladesäule in Stockum ergänzt die vorhandenen Ladesäulen am Sorpesee, am Autohaus Hengesbach, dem Hallenbad, auf dem Rathausplatz sowie vor dem Creo Baumarkt auf Sunderner Stadtgebiet.

„innogy hat sich zum Ziel gesetzt, die E-Mobilitäts-Offensive in der Region mit voran zu treiben. Mit mittlerweile acht öffentlichen Ladesäulen ist ein weiterer Schritt für ein flächendeckendes Netz zur Betankung von Elektrofahrzeugen getan“, so Kobeloer.

Die neue Ladesäule in Stockum beinhalten zwei Ladepunkte, die die Aufladung eines Elektrofahrzeugs innerhalb von zwei bis drei Stunden ermöglichen. Die Bedingungen des Förderprogramms sehen vor, dass die Ladesäule Tag und Nacht öffentlich zugängig ist. Das komfortable Laden ist sowohl für Vertrags- als auch für Einmalkunden möglich.

Innogy und die Stadtmarketing Sundern eG haben mit den ortsansässigen Gastronomen starke und verlässliche Werbepartner gefunden, die das Projekt in den kommenden Jahren tatkräftig unterstützen werden. „Wir freuen uns über diesen großen Zuspruch im Bereich E-Mobilität und danken den Stockumer Gastronomen und Gastgebern für ihre Unterstützung“, so Siegfried Huff von der Stadtmarketing Sundern eG. Ein Dank gehe auch an Hans Dünnebacke für die perfekt angepasste Werbetafel für die unterstützenden Gastronomen, die direkt auf der Ladesäule installiert wurde.

Auch interessant

Kommentare