Mitten in der Innenstadt

Illegales Rennen direkt vor Polizeiwache - PS-starke Autos driften um rote Ampel

In Sundern haben sich zwei junge Fahrer ein illegales Autorennen direkt vor der Polizeiwache geliefert. Dabei drifteten sie auch um eine rote Ampel.
+
In Sundern haben sich zwei junge Fahrer ein illegales Autorennen direkt vor der Polizeiwache geliefert. Dabei drifteten sie auch um eine rote Ampel. (Symbolfoto)

Direkt vor der Polizeiwache in Sundern haben sich zwei junge Männer am Wochenende ein illegales Autorennen geliefert. Die beiden drifteten mit ihren PS-starken Fahrzeugen unter anderem um eine rote Ampel. Die Polizei hat sie schon länger im Visier.

Sundern - Zwei Autos rasen mit überhöhter Geschwindigkeit dicht hintereinander mitten durch die Innenstadt. Eine rote Ampel scheint den beiden Fahrern egal zu sein, sie versuchen sogar, um sie herum zu driften. Diese Szenen spielten sich nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Samstag in Sundern ab.

Demnach seien Beamten am Samstag gegen 2.15 Uhr unmittelbar vor der Polizeiwache an der Hauptstraße ein Audi A5 und ein VW Golf aufgefallen - beide „hochmotorisiert“, wie Polizeisprecher Holger Glaremin im Gespräch mit dem SauerlandKurier erklärte. Darin saßen zwei junge Männer - 19 und 20 Jahre alt - aus Sundern, die der Polizei aufgrund „diverser Verkehrsverstöße“ bereits bekannt waren. Zum Teil hatten sie die auch mit geliehenen und PS-starken Fahrzeugen begangen.

Sundern: Illegales Autorennen vor der Polizeiwache - Schlüssel und Papiere sichergestellt

Die Polizisten wollten daraufhin die Geschwindigkeit der beiden Autos kontrollieren, was allerdings wegen deren hoher Geschwindigkeit und der niedrigen Messdistanz misslang. Jedoch erlebten die Beamten hautnah, wie die Fahrer ihre Fahrzeuge „hörbar“ beschleunigten und dicht hintereinander in Richtung der Kreuzung am Sunderland-Hotel bretterten. Die Ampel dort zeigte laut Polizei rot, was die jungen Männer jedoch nicht davon abhielt, mit ihren Autos um die Ampel zu driften.

Später gelang es der Polizei aber, die beiden Wagen anzuhalten. Der Fahrer des Audi A5, ein 20-jähriger Mann aus Sundern, sei in den vergangenen Tagen vermehrt wegen Lärm und zu hoher Geschwindigkeit aufgefallen, wie Polizeisprecher Holger Glaremin berichtete. Die Beamten stellten seinen Autoschlüssel sowie die Fahrzeugpapiere sicher. „Er durfte dann weiter laufen“, erklärte Glaremin.

Sundern: Illegales Autorennen vor der Polizeiwache - Anzeige gegen Fahrer

Zudem informierte die Polizei die Führerscheinstelle des Hochsauerlandkreises, die möglicherweise die Verkehrstauglichkeit der beiden jungen Männer überprüfen wird. Beide erwartet nach Polizeiangaben nun eine Anzeige wegen eines illegalen Autorennens. „Die Ermittlungen dazu dauern an“, sagte Glaremin.

In den vergangenen Wochen gab es weitere illegale Autorennen im Sauerland: In Brilon beobachtete ein Zeuge, wie insgesamt drei Autos mit quietschenden Reifen durch einen Kreisverkehr rasten. Einer der Wagen kippte fast um, als er einem unbeteiligten Fahrzeug ausweichen musste. In Marsberg überholten sich zwei Autos auf einer Bundesstraße mehrfach gegenseitig mit hoher Geschwindigkeit. Die Polizei stoppte die beiden Fahrer aber kurz darauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare