Größtes Turnier in der Region

TuS Sundern richtet Sauerland-Open im Tischtennis aus

+
Neben Spitzensport wird den Besuchern bei den Sauerland-Open des TuS Sundern auch Spaß an Mini-Tischtennisplatten geboten.

Sundern. Der TuS Sundern richtet vom 24. bis 28. Mai mit den Sauerland-Open das größte Tischtennis-Turnier der Region aus. Mit Teilnehmern aus ganz Europa, die an fünf Tagen von Mittwoch bis zum kommenden Sonntag in allen fünf Sporthallen des Schulzentrums in Sundern dem kleinen weißen Ball nachjagen, setzt der TuS neue Maßstäbe für Tischtennisturniere im Sauerland.

Abteilungsleiter Roland Sommer freut sich: „Uns ist es in diesem Jahr gelungen, eine echte Großveranstaltung auf die Beine zu stellen. Schwierig ist für uns, dass natürlich ganz Tischtennis-NRW von der Straßensperrung in Stemel gehört hat. Dass die Straße ab Mittwoch wieder frei ist, versuchen wir seit einiger Zeit überall publik zu machen. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste aus nah und fern.“ 

Die weiteste Anreise haben voraussichtlich drei rumänische Nachwuchsspielerinnen, die zum ersten Mal überhaupt an einem deutschen Turnier teilnehmen. Eine der Spielerinnen reist mit der Empfehlung nach Sundern, gerade erst rumänische Meisterin geworden zu sein. Das Besondere am neuen Turnierformat in Sundern: Auch ein großes internationales Turnier soll natürlich allen Beteiligten Spaß machen. Aus diesem Grund gibt es eine Mini-Tisch-Klasse an extra kleinen Tischen und ein Brettchen-Turnier mit Schlägern, wie sie von Deutschlands Schulhöfen bekannt sind. 

Sonderpreis für die meisten Jugendspieler 

Stephan Köster (Sparkasse Arnsberg-Sundern) machte sich im Vorgespräch schon einmal mit den Schwierigkeiten des Tischtennissports vertraut und schwang den Schläger: „Uns ist es immer wichtig, erfolgreiche Projekte in Sundern und der Umgebung zu unterstützen. Besonders die Nachwuchsarbeit liegt uns natürlich sehr am Herzen. Deswegen haben wir auch in diesem Jahr wieder den Sonderpreis für den Verein mit den meisten Jugendspielern des Turnierwochenendes ausgeschrieben.“ Diesen Preis hatten sich im Vorjahr der TuS Wadersloh und der LTV Lippstadt geteilt. 

Auch wenn das ganze Wochenende toller Tischtennissport geboten werden wird, ist Abteilungsleiter Roland Sommer ein Hinweis ganz wichtig: „Am Donnerstag ab 15 Uhr findet die A-Klasse statt. Das wird absoluter Spitzensport bei uns im Röhrtal. Der Eintritt ist frei und die Spiele sind auf jeden Fall einen Besuch wert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare