Von Speditionsgelände entwendet

Diebe klauen zwei Lkw - und lassen sie nach fast 30 Kilometern beschädigt stehen

+
Die Polizei ermittelt nach dem Diebstahl zweier Sattelzüge in Sundern. Die Lkw wurden in Voßwinkel gefunden. (Symbolfoto)

Sundern/Voßwinkel - Äußerst ungewöhnliche und gleichzeitig sehr große Beute haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Sonntag in Sundern gemacht: Sie klauten zwei Sattelzüge, ließen sie aber nach einer Fahrt von rund 30 Kilometern einfach stehen.

Wie die Polizei berichtet, verschafften sich die Täter in der Nacht zu Sonntag auf bislang unbekannte Weise Zutritt zum Gelände einer Spedition in der Straße "Zum Dümpel" in Voßwinkel. Aus einem Gebäude entwendeten sie die Fahrzeugschlüssel und fuhren anschließend mit den beiden Lkw vom Gelände. 

Von dort aus fuhren sie bis zum Flugplatz Arnsberg-Menden in der Nähe von Voßwinkel - je nach Route sind das zwischen 25 und 30 Kilometer. Dort stellten die Täter die Sattelzüge Angaben der Polizei zufolge "beschädigt und verschmutzt" ab. 

Sundern/Voßwinkel: Polizei bittet nach Diebstahl um Hinweise

Die Fahrzeuge wurden am laut Polizei am Sonntagmorgen gefunden. Hinweise nimmt die Polizei in Sundern unter 02933/90 200 entgegen. 

Anfang Januar hatte ein ebenfalls ungewöhnlicher Diebstahl für Aufsehen gesorgt: Damals hatten Unbekannte ein großes Forstfahrzeug aus einem Waldstück bei Freienohl gestohlen und waren auf eine Spritztour gegangen. Kurios verlief auch ein Diebstahl in Olpe: Ein betrunkener Mann wurde mit zwei gestohlenen Wekzeugkoffern erwischt, konnte sich aber nicht mehr erinnern, woher er die hatte. Ein Mann aus Attendorn hatte seinen gestohlenen Roller im Internet entdeckt und gleich einen Termin mit den "Verkäufern" vereinbart - in Begleitung der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare