Zwei Unfälle in Sundern

Radfahrer überholt Inline-Skater und stürzt - 63-Jähriger schwer verletzt

Ein Rennradfahrer ist beim Überholen von Inline-Skatern am Sorpesee gestürzt und hat sich schwer verletzt.
+
Ein Rennradfahrer ist beim Überholen von Inline-Skatern am Sorpesee gestürzt und hat sich schwer verletzt. (Symbolfoto)

Zwei Radfahrer wurden am Dienstag bei Unfällen im Stadtgebiet Sundern verletzt. Ein 63-jähriger Mann stürzte mit seinem Rennrad am Sorpesee, eine 50-jährige Frau kam in Hövel zu Fall. Sie war offenbar betrunken.

Sundern - Die Polizei und der Rettungsdienst mussten am Dienstag zu zwei Fahrrad-Unfällen im Stadtgebiet Sundern ausrücken. Der erste Unfall passierte nach Angaben der Polizei gegen 17.30 Uhr am Sorpesee. Ein 63-jähriger Mann aus Sundern fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Rennrad auf dem Randweg am Seeufer von Langscheid nach Amecke.

Als der Mann dann eine Gruppe von Menschen, die auf Inline-Skates unterwegs waren, überholte, musste er entgegenkommenden Radfahrern ausweichen und kam dabei zu Fall. Bei dem Sturz am Sorpesee erlitt der 63-Jährige schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Rennradfahrer in ein Krankenhaus.

Radfahrerin stürzt in Hövel - war sie betrunken?

Knappe drei Stunden später ereignete sich ein weiterer Unfall mit einer Radfahrerin in Hövel. Gegen 20.15 Uhr war eine 50-jährige Frau aus Sundern mit ihrem Zweirad auf der Kreisstraße in Richtung Bundesstraße unterwegs, als sie ohne Fremdeinwirkung stürzte.

Die Frau verletzte sich bei dem Sturz leicht. Der Rettungsdienst versorgte sie an der Unfallstelle medizinisch. Weil die 50-Jährige laut Polizei „vermutlich unter Alkoholeinfluss stand“, wurde ihr im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Am Wochenende hatte es einen schweren Fahrrad-Unfall in Meschede gegeben: Ein fünfjähriger Junge stürzte auf einem Schotterweg und erlitt schwere Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare