Wagen rollt 40 Meter die Straße hinab

Hubschrauber im Einsatz: Mann (43) von Garagentor aus Auto gezogen und schwer verletzt

+
Symbolfoto

Endorf - Tragisches Unglück in Endorf: Ein 43-jähriger Mann blieb am Montagnachmittag mit seinem Arm in der Aufhängung eines Garagentores hängen und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 15.30 Uhr mit seinem Auto rückwärts aus einer Garage auf der Straße "In der Ennest" gefahren und hatte während der Fahrt den außen liegenden Schalter für das elektronische Schwingtor betätigt. 

"Hierbei blieb er mit seinem Arm im Gestänge der Aufhängung stecken und wurde aus dem rollenden Auto gezogen", schildert die Polizei den Unfallhergang. Der Wagen sei anschließend etwa 40 Meter weiter die Straße bergab gerollt und habe dabei ein geparktes Auto. 

"Trotz seiner schweren Verletzungen eilte der Mann hinter dem Auto her und konnte es stoppen. Anschließend fuhr er zur Garage zurück", so die Polizei weiter. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. 

Lesen Sie auch: 

Bei Martinszug im Sauerland: Autofahrer beleidigt Feuerwehrmann - und fährt ihn an

Mats Hummels vor Umzug ins Sauerland? Irres Gerücht sorgt für Wirbel

Zeugen stören Unbekannte bei Geldautomaten-Sprengung - Fahndung mit Hubschrauber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare