L519 zeitweise gesperrt

Auto überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen - Fahrerin schwer verletzt

Unfall L519 Stemel
+

[Update 16.46 Uhr] Stemel - Die Ortsdurchfahrt von Stemel (L519) war am Donnerstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall zeitweise voll gesperrt. Dort hatte sich ein Auto überschlagen. Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden kurz nach 15 Uhr zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person zur Stemeler Straße alarmiert.

Am Ortausgang in Fahrtrichtung Sundern - in Höhe der Firma Lübke und Vogt, war eine Autofahrerin, die in Richtung Stemel unterwegs war, mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, wie Feuerwehrsprecher Jürgen Voss berichtet. Das Auto war daraufhin in den Graben zwischen Fahrbahn und Radweg geraten und hatte sich überschlagen. 

Ersthelfer befreien Frau aus Auto

Entgegen der Alarmierung war die Frau beim Eintreffen der Rettungskräfte jedoch nicht in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. "Ersthelfer hatten sie aus dem Auto befreit und bis zur Ankunft der Feuerwehr und des Rettungsdienstes betreut", schildert Voss. Die nach ersten Erkenntnissen der Polizei schwer verletzte Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Stemeler Ortsdurchfahrt war wegen der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten zeitweise voll gesperrt. Zunächst war eine Spur wieder freigegeben worden. Nachdem die Feuerwehr eine Straßenlaterne abgeflext, die umzustürzen drohte, wurde die Straße wieder komplett freigegeben.

Lesen Sie auch: 

Lkw kracht auf A44 in Stauende: Unfallausgang grenzt an ein Wunder

Zweiter Unfall innerhalb kurzer Zeit: Mann (38) aus Trabbi geschleudert und schwer verletzt

Unbekannte entsorgen kiloweise Fleisch, Mehl, Nudeln und Kartoffeln in Altkleidercontainer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare