Feuerwehr rückt aus

Betrunkener Autofahrer baut Unfall - Baum droht auf Wagen zu stürzen

Nach einem Unfall auf der L687 am Sorpesee musste die Feuerwehr ausrücken, weil ein Baum auf ein Auto zu stürzen drohte.
+
Nach einem Unfall auf der L687 am Sorpesee musste die Feuerwehr ausrücken, weil ein Baum auf ein Auto zu stürzen drohte.

Sundern - Ein 49-jähriger Mann ist in der Nacht zu Dienstag am Sorpesee gegen einen Baum gefahren. Die Feuerwehr musste ausrücken, weil der Baum auf den Wagen zu stürzen drohte. Der Fahrer war stark alkoholisiert.

Wie die Polizei berichtet, war der 49-Jährige aus Sundern gegen 3 Uhr mit seinem Auto auf der L687 am Sorpesee von Langscheid in Richtung Amecke unterwegs. In einer Rechtskurve kam er dann nach links von der Fahrbahn ab.

Das hatte drastische Folgen, wie die Feuerwehr Sundern mitteilt: Demnach hatte der Mann daraufhin "eine Hecke auf mehreren Metern durchfahren, ein Straßenschild umgefahren und dann, nach der Kollision mit mehreren Bäumen, eine Buche von zirka 25 cm Durchmesser entwurzelt und diese ca. 1 Meter vor sich hergeschoben". 

Unfall am Sorpesee: Autofahrer leicht verletzt

Weil der Baum dann auf das Auto zu stürzen drohte, wurde die Löschgruppe Langscheid zur Unfallstelle alarmiert. Der laut Polizei leicht verletzte Fahrer des Wagens hatte sich nach Angaben der Feuerwehr unterdessen bereits aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreit und befand sich in Behandlung des Rettungsdienstes. 

Nach der Bergung des Unfallfahrzeugs brachte die Feuerwehr den betroffenen Baum zu Boden und zerteilte ihn, um eine weitere Gefährdung des Straßenverkehrs zu verhindern. Zudem streuten die Einsatzkräfte ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit neun Kräften 90 Minuten lang im Einsatz. 

Unfall am Sorpesee: Fahrer hat fast zwei Promille

Während der Unfallaufnahme kam aber noch etwas ans Licht: Die Polizisten rochen beim 49-jährigen Fahrer eine Alkoholfahne. "Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille", teilt die Polizei mit. Dem Mann wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. 

Auch am Biggesee musste die Feuerwehr zu einem Unfall ausrücken: Dort hatte sich ein Lkw im Graben festgefahren, als er einem Rettungswagen ausweichen wollte - eine Sperrung und Staus waren die Folge. Ausweichen musste auch der Fahrer eines Busses bei Herblinghausen - und zwar einem Auto, das ihm auf seiner Fahrspur entgegenkam. Der Busfahrer fuhr einen Strommasten um, der Autofahrer fuhr einfach weiter. Schlimmer endete ein Unfall bei Hoppecke: Auf der K61 war ein Mann mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare