Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Autos krachen frontal ineinander: Drei Personen schwer verletzt - darunter ein Kind (5)

Nach einem Unfall ist die Settmeckestraße in Sundern voll gesperrt. Zwei Autos kollidierten frontal.
+
Nach einem Unfall ist die Settmeckestraße in Sundern voll gesperrt. Zwei Autos kollidierten frontal.

[Update, 18 Uhr] Auf der Settmeckestraße in Sundern sind am Freitag zwei Autos frontal kollidiert. Drei Personen sind schwer verletzt worden, zwei von ihnen kamen mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser.

Update, 12. September, 9.07 Uhr: Die Polizei hat am Morgen nähere Details zu dem Unfall am Freitag genannt. Eine 29-jährige Frau aus Sundern wollte demnach gegen 14.22 Uhr auf der Settmecke Straße einen vor ihr fahrenden Traktor überholen. Dabei habe sie den ihr entgegenkommenden Pkw eines 26-Jährigen aus Sundern übersehen. "Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge total beschädigt wurden", so die Polizei.

Beide Fahrer sowie ein 5-jähriges Mädchen im Auto der 29-Jährigen sind schwer verletzt worden. Sie kamen mit Rettungshubschraubern in Unikliniken. 

Update, 18 Uhr: Wie die Polizei gerade mitgeteilt hat, ist die Settmeckestraße wieder frei. Bei dem Unfall seien drei Personen schwer verletzt worden. Zwei von ihnen seien mit den Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen worden.

Unfall in Sundern: Die Erstmeldung am Freitag

Sundern - Auf der Settmeckestraße in Sundern hat sich am Freitagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Das teilte die Polizei kurz nach 15 Uhr auf ihrem Twitter-Kanal mit. 

Demnach seien im Abschnitt zwischen den Tennisplätzen und der Einmündung zur K5 (Illingheimer Straße) zwei Autos frontal kollidiert. Nähere Informationen zum Hergang des Unfalls in Sundern liegen noch nicht vor. 

Unfall in Sundern: Zwei Rettungshubschrauber angefordert

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Sundern gegenüber dem SauerlandKurier erklärte, seien bei dem Unfall drei Menschen schwer verletzt worden. Die Brandschützer mussten eine Frau patientenschonend aus ihrem Auto befreien. 

Eine verletzte Person habe der Rettungsdienst bereits in ein Krankenhaus in Arnsberg transportiert. Die beiden anderen Schwerverletzten seien mit zwei Rettungshubschraubern, die an der Unfallstelle auf der Settmeckestraße gelandet waren, in Unfallkliniken nach Dortmund und Siegen geflogen worden. 

Zwei Rettungshubschrauber landeten nach dem Unfall auf der Settmeckestraße in Sundern.

Die Settmeckestraße ist für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten zwischen den Tennisplätzen des TC Blau-Weiß Sundern und der Einmündung zur Illingheimer Straße voll gesperrt. Laut Feuerwehr wird die Sperrung wohl noch bis zum frühen Abend andauern.

Wir berichten weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare