1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Hubschrauber im Einsatz: Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt - ohne Führerschein unterwegs

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. (Symbolfoto)
Nach einem Unfall in Sundern-Tiefenhagen war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (Symbolfoto) © Paul Zinken/dpa

Schwerer Unfall in Tiefenhagen: Ein Rollerfahrer musste nach einem Sturz mit einem Hubschrauber ausgeflogen werden. Er hätte das Zweirad gar nicht fahren dürfen.

Sundern-Tiefenhagen - Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 13.50 Uhr auf der Tiefenhagener Straße in Sundern-Tiefenhagen. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein 68-jähriger Mann aus Sundern mit seinem Roller in Richtung Hachen unterwegs.

Im Verlauf der Straße kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei erlitt der 68-Jährige laut Polizei schwere Verletzungen. Nach erster medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Unfall in Tiefenhagen: Rollerfahrer schwer verletzt - Hubschrauber im Einsatz

Doch eigentlich hätte er gar nicht auf dem Roller sitzen dürfen: „Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt“, teilte die Polizei mit, die nach eigenen Angaben ein Ermittlungsverfahren gegen den 68-Jährigen einleitete.

Auch bei einem Unfall in Brilon wurde ein Mann schwer verletzt: Auf der B7 kam ein 21-Jähriger mit seinem Transporter von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Auch interessant

Kommentare