Anwohner hören Knall der Kollision

Dumm gelaufen: Betrunkener (30) haut nach Unfall ab - verliert aber sein Kennzeichen

+
Symbolfoto

Tiefenhagen - Das hatte er sich wohl anders vorgestellt: Ein 30-jähriger Mann ist am Donnerstagabend in Tiefenhagen gegen ein geparktes Auto gefahren. Der Betrunkene machte sich danach aus dem Staub - verlor allerdings sein Kennzeichen.

Der 30-Jährige hatte nach Angaben der Polizei gegen 23 Uhr auf der Tiefenhagener Straße ein geparktes Auto gerammt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto gegen einen weiteres geparktes Fahrzeug geschoben. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, flüchtete der Mann daraufhin vom Unfallort. 

Dumm nur: Er hatte bei dem Unfall sein Kennzeichen verloren. Anwohner, die den Knall der Kollision gehört hatten, fanden es und informierten die Polizei. 

"An der Wohnanschrift räumte der Mann ein, Alkohol getrunken zu haben. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen", berichtet die Polizei. Den Führerschein des 30-Jährigen stellten die Beamten sicher. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Lesen Sie auch: 

Leiche in verrauchter Wohnung entdeckt: Mann (49) starb im Brandrauch

Passanten entdecken leblosen Mann in Auto - der macht aber nur ein Nickerchen

Nach Körperverletzung: Betrunkener (22) ins Krankenhaus gebracht - dort rastet er aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare