Zugpferde haben gezogen

Veranstaltungen von "Kultur Rockt" sind fast ausverkauft

+
Chartstürmer Nico Santos (links), Starpianist Alexander Krichel (Mitte) und Schauspielerin Nina Hoss (rechts) sorgen neben Ausnahmetubist Andreas Martin Hofmeier und Pianistin Barbara Schmelz dafür, dass Sundern zum Hotspot der Kunst wird.

Sundern. Das Sauerland wird wieder zum Hotspot für Kultur. Aus Metropolen wie Berlin, Salzburg und Hamburg reisen die Künstler an für ihren Auftritt im Dörnholthausener Pferdestall. Beim Sommerfestival „Kultur Rockt“ vom 31. Mai bis 3. Juni können sich Kulturinteressierte wieder auf bekannte Gesichter freuen.

Chartstürmer Nico Santos, Filmpreisträgerin Nina Hoss, Starpianist Alexander Krichel, Ausnahmetubist Andreas Martin Hofmeir, begleitet am Klavier von Barbara Schmelz, und die Gewinnerin des Kultur-Rockt-Preises Isabel Schober lassen den kleinen Sunderner Ortsteil wieder zu etwas ganz Besonderen werden. 

Und Veranstalter Matthias Berghoff hat noch weitere Gründe, sich auf das viertägige Sommerfestival zu freuen. Denn alle Veranstaltungen sind fast ausverkauft. Ein paar Karten gibt es noch im Vorverkauf, auf die Abendkasse sollte man sich besser nicht verlassen. 

Und auch die Wettervorhersage verspricht beste Bedingungen für gute Sommerstimmung. „Jetzt sind nur noch die Konzertbesucher in der Pflicht, ordentlich Stimmung zu verbreiten, damit Nico Santos bei seinem ersten Konzert im Sauerland einen guten und bleibenden Eindruck gewinnt.“ 

Unruhe während des Aufbaus

Wie auch im Vorjahr gibt es zum Auftakt des Festivals Rock und Pop auf die Ohren. „Das hat sich bewährt“, sagt Matthias Berghoff. Nach dem unbestuhlten Konzert kann er mit seinem Team dann in Ruhe die Bestuhlung für alle weiteren Veranstaltungen aufstellen. 

Ganz ruhig zu ging es in der Vorbereitung auf das viertägige Festival im Pferdestall indes nicht. Eigentlich waren die Pferdeställe schon gesäubert, als eines der Pferde einen Tierarzt benötigte. Da dieser das Tier aber nicht auf der Wiese behandeln konnte und ein Einjähriger nicht unter die Stuten geraten durfte, musste fast die ganze Herde wieder eingestallt und mehrere Boxen danach wieder von vorne gesäubert werden. „Jetzt ist aber alles wieder im grünen Bereich“, berichtet Berghoff. „Jetzt geht es jeden Tag einen Schritt weiter.“ 

Schon fast vollständig aufgebaut ist die Ausstellung der Künstlerin Isabel Schobel, die sich beim Kunstpreis-Finale gegen ihre beiden Konkurrenten durchgesetzt hatte. Fasziniert ist Veranstalter Matthias Berghoff von den Werken der jungen Künstlerin: „Alles, was ihr im Kopf herumgeht, hat sie in ihren Arbeiten verarbeitet.“ 

Veranstalter hofft auf interdisziplinäre Begegnung

Gespannt ist er auch auf die Treffen der Künstler untereinander, vor allem Nico Santos und Alexander Krichel möchte der Veranstalter miteinander bekannt machen. „Wir haben erfahren, dass Nico Santos eine klassische Klavierausbildung hat“, sagt Berghoff in der Hoffnung auf eine spannende interdisziplinäre Begegnung. 

Vor seinem Auftritt werden schon die Schüler der Real- und der Hauptschule dem Starpianisten begegnen. Krichel besucht am Freitag die Klassen fünf und sechs in der Aula der Realschule, um aus dem Leben eines Pianisten zu erzählen – das Education Projekt ist eine Premiere für das Festival. „Es ist aber geplant, es jedes Jahr zu machen.“ 

Wer sein Fronleichnamswochenende plant, sollte auch den Stockumer Kulturfrühling auf dem Schirm haben. „Das lässt sich schön verbinden“, sagt Berghoff. „Man kann gut von einer zur anderen Veranstaltung pilgern.“

Das Festivalprogramm im Überblick

Donnerstag, 31. Mai: Lange Nacht des Rock/Pop 

  • 18.30 Uhr: Einlass und Hofgrill 
  • 20 Uhr: Nico Santos (Live 2018). 

Freitag, 1. Juni: Bildende Kunst, Schauspiel und Literatur 

  • 18 Uhr: Vernissage mit Isabel Schober (Gewinnerin des Kultur-Rockt-Preises). Die Ausstellung geht bis zum 15. Juli. 
  • 19 Uhr: Einlass und Hofgrill 20 Uhr: Lesung mit Nina Hoss 

Samstag, 2. Juni: Klassikduo 

  • 17.30 Uhr: Einlass und Hofgrill 
  • 19 Uhr: Andreas Martin Hofmeier (Tuba) und Barbara Schmelz (Klavier) 

Sonntag, 3. Juni: Künstlercafé, Kinderprogramm und Klavierkonzert

  • 14 Uhr: Wodo Puppenspiel 
  • 14 bis 17 Uhr: Künstlercafé 
  • 14.45 bis 17 Uhr: Ponyreiten  
  • 17.30 Uhr: Einlass und Hofgrill 
  • 19 Uhr: Alexander Krichel in concert

Karten im Vorverkauf sind über alle Filialen der Volksbank Sauerland, Haus Berghoff oder online unter www.oh-love.de erhältlich. Weitere Infos gibt es unter www.kultur-rockt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare