"Verletzte" ausgebildet

Täuschend echt malten die Unfalldarsteller Platzwunden an den Kopf.

Die DLRG Sundern hat zwölf neue Mimen für Unfall- und Notfalldarsteller ausgebildet. Nach einem Verhaltenstraining ging es in di Praxis. Von einer einfachen Schürfwunde bis hin zur Kopfplatzwunde oder einem Knochenbruch schminkten die Jugendlichen wie echte Profis. Ein Teil der Jugendlichen mimte verschiedene Unfallszenarien, während der andere Teil der Gruppe Erste-Hilfe leiten musste. Nach einer kurzen und lustigen Nachbesprechung war der Kurs dann auch schon beendet. Alle Jugendlichen bestanden den Grundkurs und können nun bei Großübungen oder Erste-Hilfe Kursen als Unfall- und Notfalldarsteller eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare