Viel Applaus für Musiker

Das Mandolinen- und Gitarrenorchester Stockum begeisterte zahlreiche Zuhörer beim ersten Konzert 2012.

Mit "Tramonto", dem Gruß an die Sonne, eröffnete das Mandolinen- und Gitarrenorchester Stockum sein erstes Kurkonzert in diesem Jahr, zu dem die Vorsitzende Marlies Stracke-Rickert auf dem vollbesetzten Dorfplatz für den Verkehrsverein und das Zupforchester einen großen Zuhörerkreis begrüßte.

"Dieser laue Sommerabend, bei dem uns Musik und Gesang verbindet, erlaubt es uns, dass wir sozusagen als Premiere endlich mal wieder ein Freiluftkonzert bieten können, das die Sonne begünstigt", freute sich der Veranstalter über den sonnigen Abendhimmel. Bei der Zusammenstellung des zweistündigen Programms unter der Leitung des bewährten Dirigenten Berni Pütter hatte der Vorstand wieder eine glückliche Hand bewiesen, denn die überwiegend bekannten Konzertstücke, die Volks-, Wander- und Abendlieder sowie die Kompositionen zur Jahreszeit wurden vom Publikum stets mit spontanem Beifall belohnt.

Die bunte Palette des musikalischen Angebots, durch die Jochen Schulte als Moderator führte, umfasste im ersten Teil internationale Klänge und der zweite Teil reichte von Wiener Walzerklängen über die "Zitherballade" aus dem Film "Der dritte Mann" bis hin zu den Capri-Fischern. Die Besucher wurden aber auch mit ins Abendkonzert eingebunden und konnten aus dem orchestereigenen Liederbuch viele alte deutsche Volkslieder bis zum Finale mitsingen, die von Berni Pütter auch am Akkordeon begleitet wurden. Der abschließende anhaltende Applaus war Dank und Aufforderung, Konzerte dieser Art öfter zu veranstalten. Werbend wurde deshalb vom Orchester schon auf den Dämmerschoppen hingewiesen, bei dem am 2. August ab 19 Uhr ein ähnliches Programm auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz in Sundern zu hören ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare