Viel Arbeit für Feuerwehr

Löschgruppenführer Johannes Grünebaum (l.) mit den beförderten Kameraden Thorsten Schmalor und Antonius Schmalor sowie Jakob Appelhans, der für sein besonderes Engagement geehrt wurde.

Auf ein ereignisreiches Jahr 2012 blickte die Löschgruppe Hagen bei der jährlichen Hauptdienstbesprechung zurück. Löschgruppenführer Johannes Grünebaum begrüßte im Feuerwehrgerätehaus dazu auch den stellvertretenden Wehrführer Rainer Albers, Ortsvorsteher Willeke sowie die Kameraden der JugendFeuerwehr, der Ehrenabteilung, der aktiven Wehr und Abgeordnete anderer Vereine.

2012 wurden insgesamt rund 981 Übungsstunden geleistet und neun Einsätze abgearbeitet. Darüber hinaus wurden am Feuerwehrhaus und an den Fahrzeugen im vergangenen Jahr in 23 Arbeitseinsätzen rund 370 Stunden ehrenamtliche Arbeit investiert. Ebenso wurde im Jahr 2012 viel Wert auf den Bereich Ausbildung gelegt. Drei Kameraden absolvierten erfolgreich den Truppmann 1 Lehrgang, sowie jeweils ein Kamerad den Truppführer, ABC und Ausbilderlehrgang. Zwei Kameraden wurden zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet und vier Kameraden besuchten einen Sprechfunklehrgang auf Stadtebene.

Beförderungen ausgesprochen

Ein besonderes Dankeschön ging an Jakob Appelhans für seinen besonderen ehrenamtlichen Einsatz bei der Renovierung des Schulungsraumes. Thorsten Schmalor freute sich über seine Beförderung zum Feuerwehrmann. Antonius Schmalor wurde durch den stellvertretenden Stadtbrandmeister Rainer Albers zum Unterbrandmeister befördert.

Zum Schluss bedankte sich Rainer Albers bei den anwesenden Kameraden für die geleistete Arbeit und das entgegengebrachte Vertrauen und hofft im Jahr 2013 auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare