1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Vorsprung souverän verteidigt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Über 130 Starter liefen bei der letzten Etappe mit.
Über 130 Starter liefen bei der letzten Etappe mit.

Auch die letzte Etappe des 3. Sorpe-Marathons hat Guido Kuhlmann gewonnen - und damit den Gesamtsieg errungen. Die Etappe führte die Läufer einmal rund um den Sorpesee über 15 Kilometer. Zuvor hatten alle Teilnehmer der Laufserie bereits erfolgreich 10 Kilometer beim „Röhr-Night-Run“ in Sundern und 17,195 Kilometer in Hagen absolviert. Das ergibt zusammen die Marathondistanz.

In der Gesamtwertung, die sich aus der Addition der Laufzeiten ergibt, liefen souverän Carolin Gemperlein vom RC Victoria Neheim und Guido Kuhlmann vom RC Sorpesee auf Platz eins. Gemperlein benötigte für alle drei Etappen 3:20:37 Stunden, Kuhlmann absolvierte die Marathondistanz in starken 2:31:56 Stunden.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten bei den Damen Nicole Hufnagel in 3:24:20 Std. und Claudia Brink in 3:44:19 Stunden und bei den Herren Björn Schneider in 2:45:03 Stunden und Thomas Baehr von einem der ausrichtenden Vereine SC Hagen-Wildewiese in 2:46:45 Stunden.

Für die Schüler gab es die große Volksbank Schulwertung. Diese findet im besonderen Rahmen am 3. Dezember im Ratssaal des Suderner Rathauses statt. Dazu laden die Veranstalter, der Skiclub Hagen-Wildewiese und der RSV Sundern, die Schüler, die an allen drei Etappen teilgenommen haben, ein.

Die letzte Etappe startete bei bestem Laufwetter direkt an der neuen Promenade des Sorpesees. Beim Hauptlauf waren über 130 Sportler am Start bei den Schülerläufen mehr als 80 Läufer. Beim Lauf der Jüngsten über 800 Meter setzten sich Alice Tolle und Laurin Schöttler durch, Rang zwei und drei belegten Lara Baehr und Ailin Pelny bei den Schülerinnen und Mate Baehr und Julian Sasse bei den Schülern. Über die 1600 Meter Distanz erzielten Vivien Keggenhoff und Hannes Loerwald die schnellsten Laufzeiten. Auf den weiteren Plätzen folgten Natalie Anikeev und Stina Baehr bei den Schülerinnen und Vincent Klöckner und Michael Ulrich bei den Schülern. 3200 Meter galt es für die ältesten Schüler und die Jugendlichen zu absolvieren. Hier gingen die ersten drei Plätze an Jenny Zimmermann, Marie Breitkopf und Lea Bruchhage bei der weiblichen Jugend und bei der männlichen Jugend an Daniel Appelhans, Robin Brand und Bastian Braukmann. Im Hauptlauf siegte der Gesamtsieger Guido Kuhlmann vor Michael Laqua und Björn Schneider. Die Damenklasse gewann Lucienne Cramer vor Viliya Birbalaite und Nicole Hufnagel.

Auch interessant

Kommentare