Frauenchor Stockum hat wieder eine Schriftführerin

Vorstand komplettiert

Geehrte und gewählte Mitglieder des Frauenchores Stockum (v.l): Jutta Schöppke, Irmgard Pieper, Waltraud Bellinger, Gerda Pütter, Sonja Rupprecht, Erna Pütter, Irmgard Bültmann und die Vorsitzende Annemarie Funke.

Während der Generalversammlung des Frauenchores Stockum im Vereinslokal Willecke wurde die Vorsitzende Annemarie Funke in ihrem Amt bestätigt. Die seit einem Jahr vakante Position der Schriftführerin bekleidet nun Waltraud Bellinger.

Stockum.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Irmgard Bültmann als Kassiererin. Da sich die Notenwartinnen Mia Plesser und Brunhilde Hoffmann nach fünf bzw. vier Jahren nicht mehr zur Wahl stellten, übernahmen Gerda Pütter und Erna Pütter das Amt der ersten und zweiten Notenwartin.

Vor den Wahlen begrüßte Annemarie Funke neben den Sängerinnen und der Chorleiterin Sonja Rupprecht zahlreiche Vertreter der Stockumer Vereine als Gäste. Sie dankte den Sängerinnen, dem Vorstand und der Chorleiterin für ihren Einsatz im abgelaufenen Jahr. Ein besonderes Dankeschön ging an Josef Krengel für die stetige Unterstützung. Ingrid Krengel rief durch ihren Jahresbericht noch einmal alle Ereignisse in Erinnerung.

Chorleiterin Sonja Rupprecht begann ihren Bericht dann mit Dankesworten an die Sängerinnen für die gute Zusammenarbeit. Die Probenarbeit sei vorbildlich gewesen, ebenso die Auftritte.

Gabi Starke wurde für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft geehrt. Jutta Schöpke und Irmgard Pieper wurden mit null Fehlproben Sängerinnen des Jahres 2013.

Unter „Verschiedenes“ gab die Vorsitzende einen Überblick über die Vorhaben des Chores in diesem Jahr. Zusammen mit den Plattduitsken Frauluien und dem Mandolinen- und Gitarrenorchester wird am Sonntag, 4. Mai, eine Benefizveranstaltung unter dem Motto „Mit Platt und Sang und Klang für unsere Schule“ in der Schützenhalle stattfinden. Ein gemütlicher Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Unterhaltung soll möglichst viele Gäste zum Spenden für den Nachwuchs animieren. Desweiteren stehen Ständchen zu Goldhochzeiten und Geburtstagen sowie ein Besuch im Seniorenheim auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare