Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

"Volkstümlichstes Werk im Bereich geistlicher Vokalmusik"

Sundern. (SK)

Der Oratorienchor des Städtischen Musikvereins Arnsberg, die evangelische Kantorei Arnsberg, der Projektchor des ev. Kirchenkreises Arnsberg und der VokalTotal Arnsberg, unter der Gesamtleitung von Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar, Arnsberg laden am Samstag, 1. Dezember, um 20 Uhr in die st. Johannes Kirche Sundern zum Weihnachtsoratorium ein.Das Weihnachtsoratorium ist Johann Sebastian Bachs wohl volkstümlichstes Werk im Bereich seiner geistlichen Vokalmusik. Grund dafür ist sicherlich die festliche, aber auch symbolträchtige musikalische Bearbeitung der vertrauten Weihnachtsgeschichte mit den eingestreuten bekannten Weihnachtsliedern.

Bach schuf die einzelnen Teile für die Gottesdienste der weihnachtlichen Festtage 1734/35. Das textliche Rückgrat bildet der biblische Bericht von der Geburt Jesu, der Verkündigung durch die Engel, der Anbetung der Hirten, von der Namensgebung und von den Weisen aus dem Morgenland. Um das Jahr 1734 fasste Bach den Plan, für die wichtigsten Feste des Kirchenjahres Oratorien zu schreiben. Neben den großen Passionen, der Johannes- und der Matthäuspassion, waren bereits auch ein Osteroratorium und ein Himmelfahrtsoratorium komponiert. Ein Pfingstoratorium war bestimmt geplant, oder es ist komponiert worden und später verloren gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare