1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Es wird gemütlich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die besinnliche Zeit wird in Sundern mit dem Weihnachtsmarkt eingeläutet. Lichterglanz und Weihnachtsbäume lassen heimelige Stimmung aufkommen. Foto: Fabian Weisser
Die besinnliche Zeit wird in Sundern mit dem Weihnachtsmarkt eingeläutet. Lichterglanz und Weihnachtsbäume lassen heimelige Stimmung aufkommen. Foto: Fabian Weisser

Am ersten Adventswochenende wird es in Sundern richtig gemütlich: Angefangen von der Levi-Klein-Brücke am Brunnen vorbei bis hoch in den Lockweg wird in Sundern ein Weihnachtsmarkt aufgebaut sein, der die Besucher mit einer ganz besonderen Atmosphäre lockt.

Feuerschalen sorgen für wärmendes Licht, Lichterketten und geschmückte Weihnachtsbäume rahmen die gesamte Fußgängerzone ein. Vor den Geschäften sorgen Laternen und Tannenzweige für eine heimelige Stimmung. Rund um die Alte Eiche werden Weihnachtshütten aufgebaut sein, aus denen neben Glühwein und Leckerem vom Grill, frisch gebrannte Mandeln, Weihnachtsdekoration und wärmende Lederwaren angeboten werden.

Eröffnung am Freitag um 18 Uhr

Doch nicht nur das Auge der Besucher soll erfreut werden. An den drei Tagen von Freitagabend, 26., bis Sonntagabend, 28. November, warten verschiedene Programmpunkte auf die ganze Familie. Die wichtigste Adresse für Kinder wird natürlich der erste Sunderner Weihnachtsengel sein, der feierlich am Freitagabend nach dem Gottesdienst und der Eröffnung durch den zweiten Bürgermeister Rüdiger Laufmöller um 18 Uhr präsentiert wird. Der erste Sunderner Weihnachtsengel liest den Kindern im stilechten Ohrensessel am Wochenende jeweils um 16 Uhr eine Weihnachtsgeschichte vor. Zu den anderen Zeiten kümmert sich der Weihnachtsengel um die vielen, vielen Wünsche der Kinder zu Weihnachten. In der Wunschannahmestelle neben der Alten Eiche können die Briefe und Zettel an das Christkind abgegeben werden. Der Weihnachtsengel sorgt dann dafür, dass sie dort auch ankommen.

Ein Foto mit dem Weihnachtsengel

Die Kinder können sich am Samstag und Sonntag jeweils ab 16.30 Uhr mit dem Engel fotografieren lassen. Die kleinen Besucher werden sich aber sicher auch über die Kindereisenbahn freuen, die im Lockweg auf viele "Mitreisende" warten wird.

Auch interessant

Kommentare