„Weihnachten im Schuhkarton“: Päckchen bis 15. November abgeben

Zeit Gutes zu tun

Beim Überraschungsbesuch in der Sunderner Annahmestelle erklärte sind Dirk Wiese sofort bereit, die Schirmherrschaft im kommenden Jahr zu übernehmen.

Kindern Freude schenken ist nicht nur ganz einfach – sie passt sogar in einen Schuhkarton.

Die blau-weißen Landsknechte Sundern haben erneut die Organisation der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ übernommen und bitten um Unterstützung, damit benachteiligte Kinder aus aller Welt zu Weihnachten ein Geschenk bekommen.

Sundern.

In diesem Jahr erwarten die Landsknechte, die die Aktion seit Jahren in Sundern und Arnsberg etabliert haben, den 3000. Schuhkarton. Je mehr Kartons in den Sammelstellen (siehe Infokasten) eingehen, desto besser. „Deswegen Packen auch Sie ein oder zwei Päckchen, um bedürftigen Kindern weltweit zu helfen, ein kleines bisschen Hoffnung, und vor allen eine große Freude zu bereiten. Denn Ihre Hilfe kommt an“, ermuntern die Landsknechte jeden Bürger, sich an der Aktion zu beteiligen.

Von der Sache überzeugt sind übrigens auch die Bundestagsabgeordneten für den HSK, Professor Dr. Patrick Sensburg (CDU) und Dirk Wiese (SPD). Sensburg ist gerne bereit, die Schirmherrschaft über die Aktion zu übernehmen. Auch Dirk Wiese ist im „Päckchenfieber“ und hat schnell gefallen an der Sunderner Sammelstelle gefunden. Erstmals hatte sich Wiese auf dem Stadtfest in Sundern über die Aktion erkundigt, und zehn Tage später überraschend die Helfer der Sunderner Sammelstelle in ihrem Lagerraum besucht. Hier hat er sich die Geschenkaktion näher erklären lassen und versprochen, im nächsten Jahr die Schirmherrschaft für die Sammelstelle Sundern zu übernehmen.

„Machen auch Sie mit und packen Sie ein Päckchen, damit noch mehr Kinder beschenkt werden können. Noch bis zum 15. November können die Schuhkartons in den Annahmestellen abgegeben werden. Denn Weihnachten steht schneller vor der Tür als man denkt. Und die Päckchen sollen pünktlich bei den Kindern ankommen“, rufen die Landsknechte auf.

Wie es funktioniert, was in ein Päckchen darf und was nicht, wird auf der Internet-Seite www.wis-sundern.de beschrieben.

Weitere Informationen sind unter www.wis-sundern.de oder % 0175/86799145 oder 0177/4918487 oder auf den zahlreichen Flyern, welche in den Geschäften und Annahmestellen ausliegen, erhältlich.

Annahmestellen in Sundern

Die Volksbank-Filialen in Sundern, Amecke, Hagen, Stockum, Endorf, Hachen und Langscheid

Die Sparkassen-Filialen in Sundern, Allendorf, Langscheid und Hachen

Deutsche Bank

Kindermode Fischer

Raumausstattung Stöwer

Fleischerei Bödefeld (Endorf)

Kronland Getränkemarkt (Amecke)

Marktkauf

Wer das Päckchen nicht bringen kann, kann es auch abholen lassen: Hubert Bauerdick, DPD-Paketdienst für Sundern, % 0171/4188188.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare