Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle

Wohnung nach Zimmerbrand in Amecke erheblich beschädigt

+
Beim Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst drang aus dem gesamten Obergeschoss des Wohnhauses starker Brandrauch.

Amecke. Eine starken Rauchentwicklung aus dem Gebäude eines Wohnhauses an der Amecker Straße in Amecke wurde der Kreisleitstelle am Freitagmorgen gemeldet. Daraufhin wurden die Löschgruppen aus Amecke, Stockum, Allendorf und Hagen, sowie der Löschzug Sundern alarmiert.

Wie die Feuerwehr Sundern berichtet, bestätigte sich die Meldung beim Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst. Aus dem gesamten Obergeschoss des Wohnhauses drang starker Brandrauch. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war zu diesem Zeitpunkt nicht Zuhause.

Umgehend wurden zwei Trupps der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz ausgerüstet und zur weiteren Erkundung in die Wohnung geschickt. Im Bereich des Wohnzimmers fanden die Einsatzkräfte einen bereits fortgeschrittenen Zimmerbrand vor. Dieser wurde mit einem mitgeführten Hohlstrahlrohr bekämpft.

Der Zimmerbrand konnte schnell und ohne einen nennenswerten Wasserschaden unter Kontrolle gebracht werden, so die Feuerwehr. Aufgrund der starken Rauch- und Wärmeentwicklung kam es im eigentlichen Brandraum und in der gesamten Wohnung zu einem sehr hohen Gebäudeschaden. Zwei Hochleistungslüfter wurden eingesetzt, um das Gebäude rauchfrei zu machen.

Die Feuerwehr der Stadt Sundern war mit zehn Fahrzeugen und 65 Einsatzkräften rund zwei Stunden vor Ort . Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare