1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Großes Sportspektakel lockt mit Leistungssport und Freizeitspaß ins Sauerland

Erstellt:

Von: Andre Geißler

Kommentare

Mega-Sports Bikefestival Sundern Hagen
Über Stock und Stein geht es für die Teilnehmer vom Start in Sundern über die 55/100 Kilometer zur Ziellinie nach Hagen. © Mega-Sports

Eines der größten Sportspektakel im Sauerland ist zurück: Nach zweijähriger, Pandemie bedingter Pause fällt am 23. April der Startschuss für das zweitägige Mountainbike-Festival „Mega Sports“ von Förderverein und Skiclub Hagen-Wildewiese. 

Sundern-Hagen - Der Veranstalter verspricht Fahrern, Zuschauern sowie Musikfreunden aller Altersklassen wieder eine spannende und unterhaltsame Kombination aus Leistungssport und Freizeitspaß – ganz ohne Corona-Einschränkungen.

„Zwei Jahre Entbehrung liegen nun hinter uns. Jetzt kann es endlich wieder losgehen. Die Menschen einer ganzen Region freuen sich auf eine Neuauflage des beliebten Events“, vermittelte Simon Appelhans in einer Gesprächsrunde mit Vertretern der Hauptsponsoren eine satte Portion Vorfreude auf ein Sportereignis der Extraklasse. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Hagen stammenden Jana Weilandt hat Appelhans in diesem Jahr die Funktion als Hauptorganisator übernommen.

Beide sind seit vielen Jahren als aktive Mitgestalter im Hagener Dorfleben fest verankert und bringen darüber hinaus reichlich organisatorische Erfahrung aus den vergangenen „Mega Sports“-Events mit, für dessen Planung und Realisierung der ehemalige Ortsvorsteher und jetzige Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke bisher hauptverantwortlich zuständig gewesen war. Als Hagener Urgestein lobte Willeke das Zweierteam für sein langes ehrenamtliche Engagement sowie deren an den Tag gebrachter Mischung aus Professionalität und „Etwas-unternehmen“. Und somit als perfekte Nachfolger und Garanten für ein Gelingen: „Mega-Sports ist mit seinem hohen Niveau seit eh und je wegen seiner Ausstrahlung für die gesamte Region und als Vorbild für ganz Sundern ein sehr bedeutsame Sportveranstaltung. Die Leute warten wie wild darauf, dass es wieder losgeht.“ Auch der jetzige Ortsvorsteher, Klaus Tolle, äußerte seine Vorfreude auf das Festival, dass „unter der Federführung zweier, die Mega-Sports leben und die DNA dafür in sich tragen“, liege.

Mega-Sports Hagen Organisatoren
Endlich wieder „Mega-Sports“ in Hagen: Die Organisatoren und Beteiligten freuen sich auf ein aktionsgeladenes Programm. © Andre Geissler

Für die mit Spannung erwarteten drei Mountainbike-Rennen am Samstag, 23. April, über die Distanzen von 55 und 100 Kilometer („SKS-Marathon“, Startschuss 10.45 Uhr) sowie 30 Kilometer („SKS-Fun-Marathon“, Startschuss 11.45 Uhr) seien bereits 1480 Starter gemeldet. Weitere 120 Startplätze stünden derzeit noch zur Verfügung, erklärte Appelhans, der gleichzeitig um Verständnis bat, dass einige Straßen punktuell und temporär gesperrt werden müssten. Damit die Streckenverläufe durch die Täler und Höhenzüge, nach monatelangen Holzfällarbeiten und -abtransporten, in sicher befahrbarer Verfassung sind, hätte man in den vergangen Tagen die Wege genauer unter die Lupe genommen: „Bis zum Starttag werden wir die problematischen Punkte noch einmal abfahren und gegebenenfalls handeln“, so Tolle.

Die Startnummernausgabe am Freitag und unmittelbar vor den Rennen sowie die Rennstarts selbst werden auf dem SKS-Firmengelände in Sundern stattfinden, die Zieleinläufe sowie die Siegerehrungen traditionell auf dem Areal des „Mega Sports“- Zentrums in Hagen. Dieses wird an beiden Tagen wieder zum großzügigem Festivalgelände mit zahlreichen Möglichkeiten, gemeinsam ein paar unbeschwerte Stunden zu verbringen.

„It´s Showtime!“: So könnten sich die Besucher am Samstagabend auf ein Open-Air-Konzert der Extraklasse freuen: Die bekannte Band „Unlimited“ wird dem Publikum rund drei Stunden lang einheizen – mit Songs aus drei Jahrzehnten Pop- und Rockgeschichte sowie aktuellen Chart-Stürmern. Nach dem großen Erfolg in 2019 wird im Anschluss auch die Kopfhörer-Party „Silent-Disco“ wieder einige Feierlustige begeistern.

Der Sonntag, 24. April, steht dann traditionell wieder im Zeichen von Spaß für die ganze Familie. Ab 12 Uhr fallen die Startschüsse für die beliebten Rennen für Kinder: Zunächst für die Sparkassen-Schülerinnen- und Schülerrennen / Stadtmeisterschaften und später für das Kids-Rennen für Kinder vom Jahrgang 2014 und jünger. „Das wird wieder ein Riesen-Gaudi“, versprach Weilandt, die sich sicher zeigte, dass auch das ganze „Drumherum“ im „Mega Action Park“ den kleinen und großen Gästen – mit „Zappeltier“- und Bike-Trial-Show, Scheren-Sprungplattform und zwei Aerotrims – einen erlebnis- und abwechslungsreichen Tag bescheren wird. „Es wird die erste Open-Air-Großveranstaltung hier in der Region sein, die zudem wieder ganz unbeschwert und ohne Corona-Einschränkungen stattfinden wird. Jetzt freuen wir uns noch auf gutes Wetter“, hieß es abschließend aus den Kreisen des Veranstalters, der sich in hohem Maße für die Mithilfe von rund 400 ehrenamtlichen Helfern sowie der Unterstützung durch Partner und Sponsoren dankbar zeigte, „die solch eine Großveranstaltung überhaupt erst möglich machen“.

Nähere Informationen zu Anmeldung, Starts und Festivalprogramm gibt es online unter www.mega-sports.de

Auch interessant

Kommentare