Lkw prallt gegen Pkw - Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall am Kirchlinder Kreuz bei Hövel

+

[Update 9.35 Uhr] Hövel. Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochvormittag am Kirchlinder Kreuz bei Hövel. Dort sind ein Pkw und ein Lkw zusammengeprallt. Zwei Menschen wurden verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 50-jähriger Mann aus Mücheln gegen 11.15 Uhr mit seinem Lkw auf der Kreisstraße 1 in Richtung Kirchlinde unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Landesstraße 544 kollidierte er mit dem Wagen eines 77-jährigen Mann aus Werdohl, der aus Hövel kommend in Richtung Müschede unterwegs war.

Mit einem Rettungshubschrauber musste eine 74-jährige Frau in eine Spezialklinik geflogen werden.

Durch den Zusammenstoß wurde der 77-jährige Mann leicht verletzt. Die Beifahrerin des Mannes, eine 74-jährige Frau aus Werdohl, wurde schwer verletzt. Sie musste in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst durch Einsatzkräfte der Feuerwehr patientenschonend aus dem verunfallten Fahrzeug befreit werden. Hierzu wurde mit hydraulischem Rettungsgerät das Fahrzeug auf der Beifahrerseite komplett geöffnet. 

Nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde die 74-jährige Frau mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber Christoph 25 aus Siegen in eine Spe­zi­al­kli­nik geflo­gen. Der 77-jährige PKW-Führer wurden mit einem Rettungswagen leichtverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. 

Insgesamt war der Bereich der Kreuzung L 544/ K 1 für rund zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr der Stadt Sundern war nach eigenen Angaben mit 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen eine Stunde vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare