Willinger Heimat- und Geschichtsverein zeigt Exponate

Ausstellung zum Willinger Viadukt wieder zu sehen

+
Neuauflage der Ausstellung über das Willinger Viadukt und die Uplandbahn: Unser Bild zeigt die Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins, Ortrud Thiel (Mitte), mit ihren Vorstandskolleginnen Margret Bangert (links) und Hiltrud Wittler. 

Willingen. Die Ausstellung über die Uplandbahn ist wieder zu sehen - das Viadukt, das Willingen für aller Welt erreichbar machte, steht seit 100 Jahren.

Einen spannenden Blick in die Geschichte öffnet der Willinger Heimat- und Geschichtsverein mit einer Ausstellung im Besucherzentrum. Aufgrund des großen Interesses werden noch einmal die Bilder und Texte präsentiert, die bereits anlässlich der Jubiläumsveranstaltung im August gezeigt wurden – damals nur am Festwochenende, diesmal über einen längeren Zeitraum. 

Upländer und Gäste aus nah und fern erhalten so die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit dem Bau und der Bedeutung der Uplandbahn und der Willinger Eisenbahnbrücke zu beschäftigen. Die Ausstellung im Foyer des Besucherzentrums wird bis Anfang November gezeigt; der Eintritt ist frei.

Ein Hinweis für alle Besucher, die ihre Kenntnisse rund um das Thema weiter vertiefen möchten: Die Festschrift ist zum Preis von sechs Euro sowohl im Willinger Rathaus als auch bei der Tourist-Information im Besucherzentrum erhältlich.

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare