Letzter Auftritt in Usseln

Freek Mestrini geht nach Konzertreihe in den Ruhestand

Freek Mestrini präsentiert mit einem Auswahlorchester Stücke aus dem Repertoire von Ernst Mosch.

Usseln. Freek Mestrini und sein Auswahlorchester präsentieren am Samstag, 21. Mai, um 20 Uhr Stücke aus dem Repertoire von Ernst Mosch und seinen original Egerländer Musikanten in der Usselner Schützenhalle.

Mestrini ist einer der „großen drei“ aus der Ära Ernst Mosch. Er spielte als erster Flügelhornist viele Jahre mit und unter Ernst Mosch und den Original Egerländer Musikanten. Bereits zum zehnten Mal – aber auch zum letzten Mal – kommt Mestrini nach Waldeck-Frankenberg und veranstaltet wieder einen Blasmusik-Workshop, der mit einem Doppel-Konzert mit böhmischen Klängen endet.

Die Konzerte finden am Samstag, 21. Mai, in der Schützenhalle in Usseln und am Sonntag, 22. Mai, in Battenberg statt. Nach dieser Konzertreihe geht der gebürtige Holländer Freek Mestrin in den Ruhestand in seiner Allgäuer Wahlheimat.

Unter dem Motto „Erinnerungen an Ernst Mosch“ wird das Auswahlorchester böhmische Blasmusik präsentieren. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Es wird um eine Spende für die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg am Ausgang gebeten. Ein Vorverkauf findet nicht statt.

Das Konzert in Usseln beginnt um 20 Uhr und dauert mit Pause zirka zwei Stunden. Die Schützenhalle ist ab 19 Uhr geöffnet. Für Getränke und kleine Snacks sorgt die gastgebende Schützengesellschaft Usseln, die auch den Nettoerlös aus dem Getränke- und Speisenverkauf ebenso wie die Schützenhalle für diesen Abend dem guten Zweck zur Verfügung stellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare