Jugendliche motivieren

Gemeinde schafft 50 neue Parkas für die Upländer Jugendfeuerwehrleute an

Sonderausstattung: Ihre neuen Wetterjacken präsentieren die Jugendfeuerwehrleute aus Willingen und Usseln zusammen mit (v. l.) Christopher Kemmerling, Jürgen Querl, Christian Querl, Matthias Wojciechowski, Kai Böcker und Michael Emde.  Foto: Natalie Rummel

WILLINGEN Wer zu dieser Jahreszeit im Upland unterwegs ist, braucht eine warme und wasserdichte Jacke. Die orange-blauen Parka, mit denen alle Upländer Jugendfeuerwehrleute ausgestattet wurden, schützen aber nicht nur vor Wind und Wetter. Sie sollen den Nachwuchs zugleich motivieren, weiterhin Feuer und Flamme für die Freiwillige Feuerwehr zu sein.

„Die Jugendfeuerwehren in Willingen und Usseln sind mit je 17 Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren sehr gut aufgestellt“, berichtet Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Querl. Die Entwicklung in den kleineren Ortsteilen bereitet jedoch Sorgen: Die Jugendwehren aus Bömighausen, Neerdar und Welleringhausen arbeiten bereits seit längerer Zeit zusammen, die Hemmighäuser üben in Usseln. „Eimelrod, Schwalefeld und Rattlar sind noch eigenständig, aber in Rattlar fehlen schon bald Kinder, die nachrücken“, weiß Querl um die Folgen des demografischen Wandels. (nv)

Wie sich die Upländer Feuerwehren Nachwuchs sichern wollen, lesen Sie in der WLZ-Samstagausgabe.

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare