Graue Zellen fordern

Einmal in der Woche treffen sich die beiden Senioren auf eine Partie Schach.

Zu einer Partie Schach treffen sich jeden Dienstag, Punkt 10 Uhr, Peter Knorr, Bewohner im neuen Seniorenwohn- und Pflegezentrum in Willingen, und Heinz Büllesbach, Gründungsmitglied des Besuchsdienstes der evangelischen Kirche.

Den passenden Rahmen dafür bietet "Willingens Gute Stube" im Seniorenwohn- und Pflegezentrum. Nicht nur bei der Auswahl des Spielortes herrscht Einigkeit, auch die spielerischen Fähigkeiten der passionierten Schachspieler sind vergleichbar. Die beiden 85-Jährigen verstehen sich sehr gut und haben neben ähnlichen Interessen auch beruflich beide im technischen Bereich gearbeitet. Das Schachspielen haben sie schon als Schüler gelernt und das spielerische Können wurde im Laufe des Lebens immer mehr verfeinert.

Während des Spiels wird nicht viel geredet. Jeder Spielzug wird äußerst konzentriert und erst nach reiflicher Überlegung ausgeführt. "So ein Match kann schon mal seine zwei Stunden gehen", teilen die Senioren mit.

Die beiden freuen sich sehr darüber, einen gleichwertigen Spielpartner gefunden zu haben. Heinz Büllesbach kann sich sogar vorstellen, im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit kleine Einführungskurse im Schachspielen zu geben.

Alle Interessierten sind eingeladen, mal vorbeizukommen, bei der Schachpartie einfach nur zuzuschauen oder sich auch schon für einen möglichen Einführungskurs anzumelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare