Hensel Präsident beim SCW

Ein Teil der zahlreichen geehrten Mitglieder des SC Willingen.

Neuwahlen sowie die Ehrungen und Auszeichnungen langjähriger Mitglieder und erfolgreicher Sportler standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des SC Willingen.

1117 Mitglieder zählt der Ski-Club Willingen. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Christian Trögeler (Vorsitzender seit 1992) und Manfred Stede (bisher Schriftführer) stellten sich nicht mehr zur Wahl, so dass es für die beiden Urgesteine Nachfolger zu finden galt. Die Mitglieder kürten den bisherigen Schatzmeister Jürgen Hensel zum Nachfolger Trögelers als neuen Ski Club-Präsidenten. Er komplettiert damit die Führungsriege um die weiteren Vorsitzenden Walter Frosch und Wilhelm Saure, die in der Versammlung wie auch Sportwart Volkmar Hirsch und alle Fachwarte einen umfangreichen Tätigkeitsbericht abgaben.

Schwerpunkte der Vereinsarbeit sind traditionell der nordische Skisport, Biathlon und Fußball mit großen Erfolgen auf allen Ebenen sowie die Ausrichtung des Weltcup-Skispringens am Mühlenkopf, das mit der geplanten Team-Tour 2009 im Februar kommenden Jahres ebenfalls vor einer Premiere steht. Diese Drei-Schanzen-Tournee mit den vorgesehenen Stationen Willingen, Klingenthal und Oberstdorf und fünf Wettkämpfen innerhalb einer Woche soll in Kürze bei einer Tagung des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Kapstadt/Südafrika bestätigt werden. Neuer Schriftführer ist der bisherige Pressechef Thomas Behle. Als Schatzmeister und Nachfolger Hensels rückt der stellvertretende Kassierer Helmut Fistler in den Vorstand auf.

"Gute Seele und fairer Partner"

Lang anhaltenden Applaus gab es für die Vorstandsmitglieder Christian Trögeler und Manfred Stede, auf die Präsident Wilhelm Saure die Laudatio hielt. Seit den 60er Jahren sind beide in verschiedensten Funktionen im Verein aktiv und haben viele Jahre im Vorstand in verantwortlicher Position gearbeitet. Als "fairer und verlässlicher Partner" wurde Christian Trögeler und als "gute Seele im Vorstand" Manfred Stede gelobt. Zum sichtbaren Zeichen der Würdigung erhielten beide die gerahmte Urkunde der Ehrenmitgliedschaft überreicht.

Für ihre Leistungen im vergangenen Winter wurden zahlreiche Ski-Club-Sportler, von denen einige wieder DSV-Kader-Status und damit Fördermaßnahmen erlangt haben, ausgezeichnet. Sportwart Volkmar Hirsch und seine Vorstandskollegen ehrten die Aktiven. Biathlon: Carolin Hennecke (B-Kader), Steffi Müller, Nadine Horchler, Max Saure (D/C-Kader), Patrick Wandel, Dominik Schüßler, Marie Schäfer, Steffi Emde und Laura Fischer. Skispringen: Anna Häfele, Jenna Mohr und Stefan Leyhe (alle drei C-Kader), Julian Feldmann und Steven Regenbogen. Nordische Kombination: Max Häfele (D/C-Kader). Langlauf: Laura Arnholdt.

Auch einige langjährige Mitglieder durften für ihre Verdienste Ehrennadeln in Empfang nehmen. Für 25 Jahre: Marie-Luise Albrecht, Margit Kesper, Ellen Kesper, Ingrid Weber, Tanja Wilke, Ulrich Beermann, Klaus Berthold, Hans-Joachim Fuchs, Stephan Gerhard, Michael Göbel, Thomas Hesse, Jan Hesse, Uwe Kesper, Michael Kesper, Klaus Könne, Manfred Kunz, Dr. Volker Ladda, Karl-Heinz Lange, Thorsten Lohmar, Tim Minke, Petros Pennas und Heinrich Weber. Für 40 Jahre: Lore Kesper, Michael Bangert, Hans-Heinrich Holwoschka, Hans-Jörg Kesper, Friedrich-Wilhelm Kesper, Achim Kramer, Christian Lehnert junior, Reinhold Lohmar, Bernd Nackas, Herbert Pavlu, Jürgen Rott, Herbert Schnickmann, Herbert Wilke und Werner Wilke. Für 50 Jahre: Marlis Engelbracht, Ursula Lindner, Hans-Herbert Kramer, Friedrich Lindner, Herbert Schäfer und Dieter Stremme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare