Übertragung um Rahmenprogramm an der K1

Hessenschau sendet am 7. August aus Willingen

+
Volles Programm im „Dritten“: Die Hessenschau mit Moderator Andreas Hieke wird Mittwoch aus Willingen gesendet.

Willingen. Die Hessenschau ist in der letzten Ferienwoche auf Sommertour und macht jeden Tag an einem anderen Ort Station: Am Mittwoch, 7. August, wird aus Willingen gesendet.

Das Fernsehteam kommt zur Sesselbahn K1 – und jeder kann dabei sein. Einheimische und Gäste erleben bei freiem Eintritt ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Ab 16 Uhr präsentiert Moderator Jens Kölker Aktionen für die ganze Familie. Viele Akteure aus der Region zaubern Lokalkolorit auf die Bühne, von der Tanzschule Hoff über die Greifvogel-Show des Wild- und Freizeitparks Willingen bis zu den Mädchen und Jungen des evangelischen Kindergartens. Musikalischen Schwung bescheren die Bergräuber und die Schützenblaskapelle Willingen.

Auf einer großen Leinwand verfolgt das Publikum alle Beiträge live, schaut hinter die Fernseh-Kulissen und stellt Fragen. Kleine Gäste lassen sich schminken oder springen beim Sackhüpfen um die Wette.

Für den Weltcuport ist es eine Gelegenheit, sich im sommerlichen Kleid vor rund 400 000 Zuschauern zu präsentieren, erläutert Tourismus-Manager Miro Gronau: „Die Veranstaltung ist ein schönes Extra für Gäste, das den Aufenthalt bei uns attraktiver macht und Willingen in den Sommerferien erneut landesweit in den Blickpunkt rückt.“ Während des Nachmittags schaltet „hallo hessen“ nach Willingen.

Noch am gleichen Abend um 19.30 Uhr geht die Hessenschau auf Sendung, mit lokalen Beiträgen rund um Willingen – wer es verpasst, kann es noch in der Mediathek sehen. Roter Faden der von Andreas Hieke moderierten Sendung ist die Wandlung des Ortes vom Winter- zum Ganzjahresurlaubsziel.

Der Bau der Seilbahn K1 am Köhlerhagen ist der neuste Baustein dieser Entwicklung – sie ist zurzeit Deutschlands modernste Sesselbahn und der längste Lift der Wintersport-Arena Sauerland. Im Winter nutzen sie Skifahrer, im Sommer Mountainbiker. „Unsere Sesselbahn begeistert gerade in den Sommermonaten Urlauber wie Tagestouristen“, freut sich Jörg Wilke, Geschäftsführer der Ettelsberg-Seilbahnen.

Beim Sommer-Stopp der Hessenschau können Gäste am K1 auch länger Seilbahn fahren. Im Tages- und Nachmittags-Ticket sind die drei Abendstunden ohne Aufschlag enthalten.

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare