Mehr Platz für Biathleten

Die Bagger rollten bereits: Die Rollerbahn in der Biathlon-Arena wird an mehreren Stellen von drei auf vier oder auf fünf Meter verbreitert.

In Willingen rollten in den vergangenen Wochen die Bagger und Lkw. Denn bis der Ski-Club Willingen in seinem Jubiläumsjahr die deutschen Biathlon-Meisterschaften vom 17. bis 19. September mit drei Entscheidungen für die Damen und die Herren in der EWF-Biathlon-Arena austrägt, wird die Rollerbahn an mehreren Stellen von drei auf vier oder auf fünf Meter verbreitert.

Die notwendigen Umbaumaßnahmen sind fast abschlossen. Die Streckenumbauten sind bereits fertig. Die Ränder und kleinere Erdarbeiten werden in den nächsten Tagen fertiggestellt. Als Projektleiter ist Ski-Club-Sportwart Volkmar Hirsch eingebunden. "Wir verbreitern die Strecke auf einer Länge von etwa einem halben Kilometer", so Hirsch. Somit wird erreicht, dass es im Bereich einiger Steigungen, in der Strafrunde und beim Zieleinlauf problemlose Überholvorgänge der Biathleten geben kann. Die bisherige Bahn hätte dies nicht ermöglicht.

Auf dem Plan standen Auskofferung, Maßnahmen für den Frostschutz und Asphaltarbeiten. "Da die Arbeiten bereits Mitte Juli abgeschlossen sein werden, reicht die Zeit, um die Bankette einzusäen und für ein gepflegtes Erscheinungsbild zu begrünen", zeigt der Daumen von Hirsch nach oben. "Wir liegen voll im Zeitplan, das schöne Sommerwetter spielt uns in die Karten."

Harald Böse, einer der DSV-Verantwortlichen für die Biathlon-Wettbewerbe in Deutschland, sah bei seinem jüngsten Besuch seine Empfehlungen aus den ersten Gesprächen zu den deutschen Meisterschaften im letzten Jahr "vorbildlich umgesetzt".

Umbauarbeiten kosten 90.000 Euro

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 90.000 Euro, von denen das Land Hessen mit 54.000 Euro den Hauptanteil trägt. Der Kreis Waldeck-Frankenberg und die Gemeinde Willingen (Upland) beteiligen sich mit je 10.000 Euro an den Kosten, und der Hessische Skiverband (HSV) steuert 5000 Euro bei. Die restlichen 11.000 Euro werden vom Ski-Club aufgebracht.

Bereits im Juni hatte Damen-Bundestrainer Ricco Gross seine erfolgreichen Schützlinge wie Kathrin Hitzer, Miriam Gössner und die für den Ski-Club Willingen startende Carolin Hennecke zu einem einwöchigen Trainingslehrgang nach Willingen gebeten, um die Austragungsstätte kennen zu lernen.

Die ersten Plätze sind ausverkauft

Tickets gibt es im Internet unter www.weltcup-willingen.de , über die Vereins-Hotline Tel.: 0 18 05/75 47 77, mit Bestellschein per Fax an 0 18 05/9 35 82 87 oder zu den Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle des SC Willingen an der Mühlenkopfschanze. Für die Verfolgungswettbewerbe am Samstag sind die 940 Plätze auf der Sitzplatztribüne und der VIP-Bereich ausgebucht. Weitere Plätze auf der Stehplatztribüne im Stadion mit Blick auf den Schießstand sowie an der Strecke sind für den Samstag noch verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare