Auf neuestem Stand

An einem Motorversuchsstand können die angehenden Kfz-Mechatroniker die theoretischen Grundlagen in die Praxis umsetzen.

Mit Investitionen des Hochsauerlandkreises, Unterstützung aus der Wirtschaft und viel Eigeninitiative wurde das Kfz-Labor am Berufskolleg Olsberg auf den heutigen Technikstand gebracht.

Durch umfangreiche Investitionen des Schulträgers wurden unter anderem in Verbindung mit der VW-Coaching-Initiative ein vollwertiges Fahrzeug (Audi-S8) und original VW-Diagnosegerät angeschafft. Des Weiteren ist es den Auszubildenden nun möglich, mithilfe der neu angeschafften Mess- und Diagnosemittel ihre Kenntnisse an Fahrzeugen und Versuchsständen in Bereichen der Fahrzeugelektrik und -elektronik, Kurvenlicht, Fahrwerksregelungssysteme, Klimaanlage sowie Fahrzeugvernetzung zu vertiefen.

Um die Lehrmittel der Motorentechnik zu ergänzen, wurde als Projektarbeit mit den Schülern ein Motorversuchsstand realisiert. Dazu wurde kostengünstig ein Unfallfahrzeug erworben und dessen Motor funktionsfähig auf ein Rahmengestell montiert. Das Unterrichtskonzept des Laborunterrichts am Berufskolleg Olsberg beruht darauf, einen möglichst hohen Praxisbezug herzustellen. Durch Vorführungen und selbstständig durchgeführte Messungen werden den Auszubildenden die technischen Zusammenhänge der Kfz-Systeme verdeutlicht. An Lehrmodellen werden die theoretischen Grundlagen durch Messungen und Versuche vertieft, um dann in praktischen Übungen Fehlersuche an den Fahrzeugen durchzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare