Oase der Ruhe und Erholung

Das "Well-Vital 2010" ist eine Oase der Entspannung, wo jeder Besucher den Stress des Alltags vergessen kann.

Im "Well-Vital 2010" werden die (Wohlfühl-)Träume wahr

Willingen. (SK)

Mit viel Aufwand hat das Kurhotel Hochsauerland 2010 in Willingen eine wahre Oase der Ruhe und Erholung geschaffen. "Well-Vital 2010" heißt das Wellness-Paradies, das bei den Gästen des Hotels und auswärtigen Besuchern keine Wünsche mehr offen lässt.Das Hotel Hochsauerland 2010 hat rund 1,5 Millionen Euro investiert, um den Gästen den Traum einer modernen und atmosphärischen Wohlfühl-Oase zu erfüllen, die ihrer Zeit weit voraus ist. Sie erleben auf über 1000 Quadratmetern eine Welt der Sinne, die ihresgleichen sucht. Die vielfältigen Angebote des Erholungstempels "Well-Vital 2010" im Überblick:

Caldarium

Ein mittleres Dampf- und Inhalationsbad mit einer Raumtemperatur von 45 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 70 Prozent. Es wird mit ätherischen Essenzen und Kräutern angereichert. Dabei stehen drei Aromen zur Auswahl. Das Caldarium ist ideal zur Stärkung des Immunsystems und zur Vorbeugung von Erkältungen, es lockert Muskelverspannungen und entgiftet die Haut.

Finnische Sauna

Ein Heißluftbad, dessen Hitze von einem Steinofen ausgeht. Die Luftfeuchtigkeit beträgt vor dem Aufguss 10 bis 15 Prozent — danach 25 bis 30 Prozent. Der Aufguss wird nach Wahl mit ätherischen Ölen angereichert. Entspannungsmusik sowie das Licht der Wand- und Deckenlampen erzeugen ein wohltuendes Ambiente.

Infrarot-Kabine

Die Raumtemperatur liegt bei circa 35 bis 60 Grad. Die in der Decke montierten Farblichtschieber können individuell eingestellt werden. Die Infrarotbestrahlung bewirkt im Gewebe eine Tiefenwirkung und ist eine der sanftesten Anwendungen bei Muskelverspannungen und Gelenk- und Rheumaerkrankungen. Sie dient außerdem der Vorbeugung bei Herz- und Kreislauferkrankungen.

Saunarium

Hier herrschen eine Luftfeuchtigkeit von etwa 50 bis 70 Prozent und eine Raumtemperatur von circa 45 bis 60 Grad.

Eisbrunnen mit "Crashed-Eis"

Der Erfrischungsbrunnen besteht aus einer Brunnenschale mit einem Auslaufelement für das Eis. Kurz unter dem Gefrierpunkt liegt dessen Temperatur. Es rieselt von oben in das Auffangbecken und ist besonders weich: Ideal, um damit die Haut nach einem Saunagang abzureiben.

Vitalsonnen

Drei Vitalsonnen bräunen auf sanfte Art in freier, luftiger Atmosphäre. Die Vitalsonne ermöglicht erstmals einen natürlichen Bräunungseffekt.

Whirlwannen

Zwei Whirlwannen stehen zur Verfügung. Massagedüsen und Seitendüsen sind individuell schalt- und regelbar. Die Whirlwannen haben eine angenehme Liegeposition. Das Wasser wird nach jeder Benutzung abgelassen, die Wanne wird gereinigt und neues Wasser eingelassen

Duschtempel/Erlebnisduschen

Duschattraktionen wie Schwall-, Stachel- und Scheckendusche sowie Kübel- und Kneippdusche sorgen für ein außergewöhnliches Duscherlebnis.

Römisches Dampfbad

Es kombiniert wohlige Wärme mit Dampf und Duft bei Temperaturen von 40 bis 55 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100 Prozent.Für die Auszeit zwischendurch stehen Ruheräume zur Verfügung, die zum Verweilen in entspannter Atmosphäre einladen. Ergänzt wird das Wellness-Programm durch kosmetische Behandlungen sowie Pflege- und Entspannungsangebote.

Ein Team von fünf Physiotherapeuten und fünf Kosmetikerinnnen sorgt für das richtige Wohlbefinden. Neben den Gästen des Kurhotels können auch auswärtige Besucher (täglich von 13 bis 22 Uhr) die Wellness- und Beautywelt, einschließlich Schwimmbad und Fitnessraum, genießen. Die Tageskarte kostet 14 Euro pro Person.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare