Adventstombola des Getränkemarkts

Usselner Rewe spendet 2700 Euro für Kinderkrebshilfe

+
Das Rewe-Team, links Silvia Jürgens und Markus Bracht, rechts Harald Jürgens und Gabrielle Bernstein, überreicht die Spende an Diana Asmuth von der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg.

Willingen-Usseln. Die Chance, im Advent etwas zu gewinnen, wurde in Usseln rasch genutzt - zumal damit ein guter Zweck unterstützt wird.

In einer Rekordzeit von anderthalb Tagen ausverkauft waren die Lose der Adventstombola im Usselner Rewe-Getränkemarkt. Zum besonderen Grund zur Freude macht das der Verwendungszweck der Einnahmen: Freitag übergab das Team um Inhaber Harald Jürgens eine Spende von 2700 Euro für die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg.

1000 Lose zu je zwei Euro bescherten Kunden Preise, hinzu kommen 260 Euro aus der Spendendose und 440 Euro aus Leergutspenden am Automaten – in der 15. Auflage seit 2004 sind somit mehr als 33 000 Euro für den Verein zusammengekommen. Die Kinderkrebshilfe unterstützt derzeit rund 20 Familien mit an Krebs erkrankten Kindern. Auf viele verschiedene Arten greift sie ihnen unter die Arme, erklärt Vertreterin Diana Asmuth, auch fördert sie etwa das Programm „Fruchtalarm“: In einer mobilen Cocktailbar können sich Kinder auf Krebsstationen selbst gesunde Getränke mischen. Auch Elternhäuser bei behandelnden Kliniken erhalten Unterstützung.

Ehepaar Jürgens und die Mitarbeiter danken den Sponsoren, die Preise wie Adventskalender, Essensgutscheine, Kühltaschen, Soundboxen oder Grills spendierten. Von Seiten der Kunden wie Sponsoren sehe es ähnlich aus: Viele könnten es kaum erwarten, dass die Tombola wieder komme, der Termin Ende November stehe schon fest, erklärt Harald Jürgens. Und am 11. März wird anlässlich des 22-jährigen Bestehens des Marktes zum Kundenfrühstück eingeladen. 

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare