Ski-Club war "Auf Schalke"

Auch der Schneemann ließ es sich nicht nehmen, den Stand des Willinger Ski-Clubs zu besuchen.

50.000 Zuschauer, winterliche Bedingungen und erwartungsvolle und spannungsgeladene Fans — die Biathlon Team Challenge in der Gelsenkirchener Veltins-Arena war wie immer seit der Premiere 2002 ausverkauft und ein großer Erfolg.

Dies lag nicht nur am Triumph der deutschen Skijägerin Kati Wilhelm im Mixed-Duo mit dem Österreicher Christoph Sumann, sondern auch an der ausgelassenen Stimmung im geschlossenen Fußball-Tempel, wo sonst Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 auf Torjagd geht.

Der Ski-Club Willingen war mit Präsident Jürgen Hensel, Pressechef Dieter Schütz sowie den aus Düsseldorf angereisten langjährigen Weltcup-Helfern Frank Breuers und Sandra Herstix mit einem gut positionierten Stand im "Winterdorf" vertreten, und die Reise hat sich gelohnt. "Unser Stand wurde sehr gut frequentiert, da sich die Besucher natürlich alle für den Skisport, insbesondere Biathlon, interessieren", zieht Hensel eine positive Bilanz. "Zusätzlich haben wir uns an markanten Stellen postiert, um unsere Flyer unters Volk zu bringen."

Geworben hat das Ski-Club-Quartett "Auf Schalke" für das bevorstehende Weltcup-Skispringen auf der Mühlenkopfschanze vom 5. bis 7. Februar. Außerdem wurde auf eine Premiere beim SC Willingen hingewiesen.

Erstmals Biathlon-DM in Willingen

Der Traditionsverein, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, wird vom 17. bis 19. September zum ersten Mal in der langen Vereinsgeschichte die deutschen Biathlon Meisterschaften auf der EWF-Biathlon-Arena ausrichten und damit alle Top-Stars der Szene, Weltmeister und Olympiasieger wie Magdalene Neuner, Simone Denkinger, Andrea Henkel und Michael Greis empfangen.

Viele kennen Willingen durch das Weltcup-Skispringen, das bereits seit 1995 im Sauerland ausgetragen wird. Aber dass nun auch Biathlon live in Willingen präsentiert wird, das wussten viele noch nicht.

Natürlich wurde der Tag auch genutzt, um auf den Wintersportort Willingen (Upland) und die gesamte Touristikhochburg hinzuweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare